Chiropraktik beim Bandscheibenvorfall

Die Aufgaben des Chiropraktors sind die Schmerzlinderung oder -beseitigung sowie die Behebung der Ursachen für Bewegungsstörungen. Er geht er den Symptomen auf den Grund und bringt Reizungen der Nerven zum Abklingen.

Zwischen den einzelnen Wirbeln der Wirbelsäule sitzt jeweils eine Bandscheibe (Diskus). Sie haben die Funktion der Stossdämpfung und machen die Wirbelsäule flexibel. Eine Bandscheibe besteht aus einem Faserring (Hernie), dessen Kern besteht aus einer gallertartigen Substanz. Diese Substanz kann aus dem Faserring entweichen, wenn die Wirbelsäule über- oder fehlbelastet wird. Man spricht von einer Diskushernie (Bandscheibenvorfall), die meistens im Halswirbel- oder Lendenwirbelbereich auftreten.

Wenn weder Nerven noch Rückenmark betroffen sind, kann ein Bandscheibenvorfall schmerzfrei und damit auch oft unentdeckt bleiben. Häufig jedoch drückt die entwichene Substanz auf eine oder mehrere Nervenwurzeln und löst damit die verschiedensten Symptome aus – oft verbunden mit starken Schmerzen, ebenso Taubheitsgefühle oder partielle Lähmung der betroffenen Extremitäten. Wenn die verformte Bandscheibe hingegen das Rückenmark einengt, bewirkt dies heftige Schmerzen im betroffenen Rückenbereich. Daraus wiederum folgen beispielsweise Bewegungseinschränkungen, eine gekrümmte Körperhaltung, Missempfindungen (Taubheitsgefühl, Kribbeln) und sogar Auswirkungen auf die Funktionalität von Blase und Darm.

Eine Operation ist – ja nach Schweregrad der Erkrankung – in den wenigsten Fällen notwendig, der Patient hat die Möglichkeit, einen Chiropraktor aufzusuchen. Er wird beim ersten Krankenbesuch die Anamnese (Krankheitsgeschichte des Patienten) erfassen sowie eine körperliche Untersuchung mittels orthopädischer, neurologischer und chiropraktischer Methoden vornehmen. Hierbei findet er heraus, wie hoch der Schweregrad des Bandscheibenvorfalls und wo dieser genau zu orten ist. Die bildgebende Diagnostik (Röntgenbild, CT, MRT etc.) ist auch hier sehr hilfreich, um die Schädigungen genau betrachten zu können.

Die Aufgaben des Chiropraktors sind nun die Schmerzlinderung oder -beseitigung sowie die Behebung der Ursachen für Bewegungsstörungen. Mit viel Fingerspitzengefühl geht er den Symptomen auf den Grund und bringt Reizungen der Nerven zum Abklingen sowie geschwächte Muskulatur wieder zu Kräften. In der Nachsorge zeigt er seinen Patienten auf, wie sie selbst dazu beitragen können, einen Bandscheibenvorfall zu vermeiden. Dazu gehören bestimmte Verhaltensregeln:

  • Beim Heben von Last leicht in die Hocke gehen, beim Tragen das Gewicht nah am Körper halten und dabei den Rücken nicht durchbiegen. Der Körper ist im Ganzen zu drehen, falls nötig.
  • Langes Sitzen ohne Haltungsänderung sowie eintönige Bewegungsabläufe und einseitige Belastungen vermeiden. Zumindest immer wieder gymnastische Übungen machen.
  • Ergonomische Stühle und Tische verwenden, gut geeignet sind auch Stehtische.
  • Die Anweisungen und Empfehlungen des Chiropraktors befolgen, so oft wie möglich Gymnastikübungen ausführen und, wenn erlaubt, Ausdauertraining und/oder Krafttraining absolvieren.

1 Artikel zum Thema

Chiropraktik - zahlt die  Krankenkasse?

Chiropraktik - zahlt die Krankenkasse?

Die Krankenkassen übernehmen im Allgemeinen die Kosten für den Chiropraktor. Eine vorherige Überweisung vom Hausarzt des Patienten ist nicht notwendig.

ARTIKEL LESEN

10 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Praxis für Chiropraktik und Physiotherapie Zürich-Enge
Praxis für Chiropraktik und Physiotherapie Zürich-Enge

   Alfred-Escher-Strasse 38
      8002 Zürich

  043 817 65 17

Praxis für Chiropraktik und Physiotherapie Zürich-Enge. Spezialgebiete: Jegliche funktionelle Störung des Bewegungsapparates, Wirbelsäule und Extremitäten, Funktionelle Kiefergelenksstörungen, Torticollis; Abklärung und Behandlung bei Säuglingen, Sportverletzungen.

Praxis Villa BeauSite
Praxis Villa BeauSite

   Kilchbergsteig 11
      8038 Zürich

  044 482 77 82

In der Praxis Villa BeauSite in Wollishofen werden Patienten mit akuten oder chronischen Leiden des Bewegungsapparates und des vegetativen Nervensystems behandelt und ganzheitlich betreut. Die angewandten Methoden haben Unterstützung der Selbstregulation und Hilfe zur Selbsthilfe zum Ziel. Das Leitbild unserer Praxis ist eine ganzheitlich orientierte Praxis für Chiropraktik. Unter ganzheitlich verstehen wir, dass Körper und Seele miteinander verbunden sind; sie lassen sich weder beim gesunden noch beim kranken Menschen trennen. Gesundheit und Krankheit sind mit dem Menschsein verbunden.

Chiropraktik Bad Ragaz
Chiropraktik Bad Ragaz

   Bartholoméplatz 4
      7310 Bad Ragaz

  081 302 87 00

Wir sind ein Kompetenzzentrum für Chiropraktik, Applied Kinesiology, Physiotherapie, med. Massage sowie Ernährungsberatung. Durch unsere Überzeugung, dass Körper, Seele und Geist miteinander verbunden sind arbeiten wir ganzheitlich orientiert. Wir suchen als interdisziplinäres Team zusammen mit Ihnen natürliche Lösungen für Ihre Gesundheitsbeschwerden. In der Chiropraktik streben wir die Wiederherstellung dieser Nervensysteme mit der möglichst konservativsten Therapien an.

Healthcentre Zürich
Healthcentre Zürich

   Fraumünsterstrasse 13
      8001 Zürich

  044 211 63 91

Schulmedizin (moderne Röntgenanlage, eigenes Praxislabor, Belastungs-Ekg, 24-Stunden-Blutdruckmessung und Lungenfunktionstests), Alternativmedizin (Akupunktur, manuelle Medizin, TCM, Chirotherapie, Neuraltherapie, Magnetfeldtherapie), Sportmedizin, Orthomolekulare Medizin, Anti-Aging-Medizin

Landschulz Volker
Landschulz Volker

   Hirschengraben 33
      6003 Luzern

  041 534 87 30

Chirotherapie -Die Manuelle Medizin dient dazu Funktionsstörungen der Gelenke, Muskeln und Bänder, die unsere täglichen Umwelteinflüsse und Fehlbelastungen hervorrufen auf schonende aber sehr wirkungsvolle Weise zu beheben und auszugleichen, diese Therapie in jedem Alter gefahrlos anwendbar.

Praxis Dr. W. Terhorst Orthopädie und Rheumatologie
Praxis Dr. W. Terhorst Orthopädie und Rheumatologie

   Baarerstrasse 98
      6300 Zug

  041 761 41 31

Der Begriff Chiropraktik stammt aus Amerika. Grundlage der Methode ist die manipulative Behandlung der Wirbelsäule und Gelenke, um Funktionsstörungen zu beheben. Seit über 20 Jahren wende ich in meiner Praxis diese Methoden mit grossem Erfolg an und konnte immer wieder neue Facetten und Techniken ergänzen, um für Sie ein optimiertes individuelles Behandlungskonzept zu ermöglichen. Manuelle Medizin der Wirbelsäule und Gelenke, Chiropraktik, HIO (Hole In One)-Technik, Atlastherapie und Manuelle Muskelbehandlung.

Praxis Limacher
Praxis Limacher

   Büölstrasse 10
      6440 Brunnen

  041 820 54 54

Bei der Manuellen Medizin handelt es sich um eine 3 jährige berufsbegleitende Ausbildung in chiropraktorischer Diagnostik und Behandlung des Bewegungsapparates. Die Manuelle Medizin kann somit bei Rücken-, Gelenk- und Muskelbeschwerden eingesetzt werden, insbesondere auch beim Schleudertrauma der Halswirbelsäule.

Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik
Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik

   Seminarstrasse 28
      5400 Baden

  056 221 64 21

Spezialisiert auf Manipulation unter Narkose (MUA), Flexion/Distractionsbehandlung von Diskushernien. Schleudertrauma-Sprechstunde, ESD®-Verhaltens-Beratung, Zweitmeinung.

Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik
Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik

   Fröhlichstrasse 7
      5200 Brugg

  056 221 64 21

Spezialisiert auf Manipulation unter Narkose (MUA), Flexion/Distractionsbehandlung von Diskushernien. Schleudertrauma-Sprechstunde, ESD®-Verhaltens-Beratung, Zweitmeinung.

Universitätsklinik Balgrist
Universitätsklinik Balgrist

   Forchstrasse 340
      8008 Zürich

  044 386 11 11

Die Abteilung Chiropraktische Medizin bietet ambulante Abklärungen und Behandlungen an. Zur ganzheitlichen Betreuung der Patienten wird mit allen anderen Disziplinen der Uniklinik Balgrist ein enger interdisziplinärer Austausch gepflegt.

Verwandte Branchen