Chirotherapie - Chiropraktik in der Schweiz

Finden Sie einen Spezialisten im Bereich Chirotherapie - Chiropraktik in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 252 Chiropraktiker mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten in der Praxis oder Klinik. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Chiropraktik

Der Chiroprakor diagnostiziert behandelt Störungen der Statik (Körperhaltung) und der Dynamik (Bewegungsablauf) des Bewegungsapparates und insbesondere der Wirbelsäule.

Die drei Behandlungsphasen der chiropraktischen Therapie:

Diagnose und Ursachenbestimmung

Der Körper eines Lebewesens zeigt durch eine bestimmte Symptomatik, dass er ein Leiden hat und dieses selbst oder mit fremder Hilfe beseitigen muss. Wichtig zur Lebenserhaltung ist nicht nur die Behebung der Symptome, sondern die grundsätzliche Bestimmung der Ursachen, die ein bestimmtes Leiden hervorrufen. Im Falle des Chiropraktors ist dessen Aufgabe, beim Patienten per Diagnosestellung die Beschwerden zu lindern, zu beheben und weitere Funktionsstörungen durch vorausgehende Ursachenforschung zu unterbinden. Je nach Komplexität eines Beschwerdebildes dauert diese Phase über Tage, Wochen oder Monate. Danach beginnt die eigentliche Therapie, in der der Therapeut seine Patienten über den optimalen Behandlungsplan, die Dauer sowie über die Erfolgschancen in Kenntnis setzt und diese gemeinsam mit ihm umsetzt.

Therapie und Regeneration

Sind die Beschwerden und Beeinträchtigungen erfolgreich therapiert, ist der Behandlungsprozess noch nicht abgeschlossen: Für eine tiefgreifende Regenerierung braucht es noch einige Zeit, bis die erwünschten Bewegungsabläufe wieder optimal vonstatten gehen können. Hier wird besonders deutlich, dass dem Chiropraktiker sehr daran gelegen ist, nicht einfach die Symptome auszuschalten, sondern den kompletten Heilungsprozess einzuleiten und eine dauerhafte Regeneration zu ermöglichen. Auch hier bewegt sich die Zeitspanne der Therapie je nach Komplexität des Krankheitsbildes.
Zunächst wird ein Patient gründlich untersucht, wobei dem Chiropraktor auch radiologische, klinische und labortechnische Mittel zur Verfügung stehen. Hierbei werden Funktionsstörungen entdeckt, die eine chiropraktische Behandlungsmethode ausschliessen. In diesem Fall muss ein weiterer Spezialarzt hinzu gezogen werden.

Die Chiropraktik wendet speziell auf das Krankheitsbild und den Patienten abgestimmte Handgriffe an: Mit geringem Kraftaufwand wird beispielsweise ein erkranktes Gelenk leicht überdehnt, ohne dass Gelenkteile wie Bänder, Kapseln oder Weichteile verletzt oder gar geschädigt werden. Bei den meisten Griffen ist ein Knacken im Gelenk zu hören. Dieser Moment kann, muss aber nicht unangenehm sein. Sofort oder bald danach verspürt der Patient eine erhebliche Besserung seiner Beschwerden.

Prophylaxe, Beratung und Betreuung

Den Abschluss einer erfolgreichen Chirotherapie bildet für den Chiropraktiker die Phase der Beratung und prophylaktischer Hinweise. In individuellen Gesprächen klärt er seine Patienten darüber auf, wie sie eine Wiederholung der Erkrankung vermeiden und sich stabilisieren können. Die Früherkennung von Funktionsstörungen des Muskel- und Gelenksapparates sowie die Minimierung des Verletzungsrisikos sind unverzichtbare Bestandteile der Therapie. Bezüglich des Patientenverhaltens in allen Lebensbereichen (Arbeit, Freizeit, Sport etc.) zeigt der Chiropraktor Massnahmen auf, was ein Patient aktiv betreiben respektive unbedingt vermeiden sollte. Dadurch wird ein maximaler Grad an wiedergewonnener Lebensfreude und Gesundheit erreicht. Je nach Schweregrad der Erkrankung und Therapieerfolg kann der Patient noch für eine gewisse Dauer unter Beobachtung des Therapeuten bleiben. «Bei Rückenweh zum Chiropraktor!» ist eine bewährte Formel.

Anwendungsgebiete im Überblick

Neben Rückenschmerzen behandelt der Chiropraktor eine grosse Zahl weiterer Beschwerden, die ihren Ursprung oft in der Wirbelsäule haben.

  • Ausstrahlungsschmerzen in Armen und Beinen
  • Beckenverwringung (ISG-Syndrom)
  • Belastungabklärungen für Schule, Beruf und Sport
  • Blockierungen von Wirbel- und Rippengelenken
  • Diskushernie
  • Haltungs- und Gangabklärungen
  • Hand- und Handgelenkbeschwerden
  • Hexenschuss (Lumbago)
  • Hüftgelenkschmerzen
  • Innere Organe: In bestimmten Fällen kann der Chiropraktor mit neurophysiologischen Reflexen zum Beispiel Herz-, Verdauungs-, - Atmungs-, Kreislauffunktionen günstig beeinflussen.
  • Ischias
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Kiefergelenkbeschwerden (Blockierungen)
  • Kleinkinderkoliken
  • Kniebeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Kreuzschmerzen
  • Migräne
  • Muskelbeschwerden
  • Pseudoangina pectoris: Schmerzen in der Herzgegend, ohne dass eine Erkrankung des Herzens festgestellt werden kann
  • Rückenschmerzen
  • Schwindel: Häufig hängt Schwindel mit Reizungen der oberen Halswirbelsäule zusammen.
  • Schleudertrauma
  • Schulter- und Schulterblattschmerzen
  • Skoliose (Verkrümmung der Wirbelsäule zur Seite)
  • Tennis- und Golferellenbogen
  • Tortikollis (Halskehre)
  • Trainingsberatung
  • Verspannungen
  • Zähneknirschen bei Kiefergelenkproblemen

9 Artikel zum Thema

Interview mit Chiropraktor Dr. Roy Bösiger

Interview mit Chiropraktor Dr. Roy Bösiger

Das CITYMED-Interview:
Zu Besuch bei Dr. Roy Bösiger, Chiropraktor in Bad Ragaz

ARTIKEL LESEN
Chiropraktik - zahlt die  Krankenkasse?

Chiropraktik - zahlt die Krankenkasse?

Die Krankenkassen übernehmen im Allgemeinen die Kosten für den Chiropraktor. Eine vorherige Überweisung vom Hausarzt des Patienten ist nicht notwendig.

ARTIKEL LESEN
Chiropraktik am Arbeitsplatz

Chiropraktik am Arbeitsplatz

Die ergonomische Ausstattung der Arbeitsplätze hat sich inzwischen durchgesetzt. Viele Arbeitgeber beauftragen einen Chiropraktor, der sich regelmässig um eventuelle Probleme der Arbeitnehmer kümmert.

ARTIKEL LESEN
Chiropraktik Geschichte

Chiropraktik Geschichte

Was man heute im Allgemeinen unter Chiropraktik versteht, wurde im Jahre 1895 vom US-Arzt Daniel David Palmer ins Leben gerufen und fortan weiter entwickelt. Er entdeckte den Zusammenhang von verschiedenen Beschwerden seiner Patienten und einer Fehlstellung ihrer Wirbelsäule.

ARTIKEL LESEN
Der erste Besuch beim Chiropraktor

Der erste Besuch beim Chiropraktor

Der Chiropraktor möchte seine Patienten eingehend kennen lernen und benötigt hierzu den jeweiligen Verlauf der Erkrankung(en), die so genannte Anamnese, ebenfalls ggf. vorliegende Röntgenbilder und/oder CT- sowie MRT-Aufnahmen.

ARTIKEL LESEN
Die schweizer Chiropraktoren am

Die schweizer Chiropraktoren am "World Spine Day"

Die WHO Weltgesundheitsorganisation hat schon vor Jahren den "Internationalen Tag der Wirbelsäule" ins Leben gerufen. Dies bewog die Chiropraktoren der Schweiz dazu, an Schulen für die Kinder honorarfrei Wirbelsäulen-Checks vorzunehmen.

ARTIKEL LESEN
Chiropraktik Patientenorganisation

Patientenorganisation Pro Chiropraktik

Pro Chiropraktik (1962 gegründet), ist die grösste Schweizer Patientenorganisation. Sie tritt für die Rechte und Interessen der Patienten ein und achtet darauf, dass sie von Politik und Krankenkassen nicht vergessen werden...

ARTIKEL LESEN
Schweizer Chiropraktoren-Gesellschaft ChiroSuisse

Schweizer Chiropraktoren-Gesellschaft ChiroSuisse

Gespräche im Alltag, Begegnungen und eigenes Erfahren zeigen: Rücken- und Gelenkschmerzen scheinen allgegenwärtig zu sein. Und wirklich - mehr als die Hälfte der Bevölkerung leidet an Rückenschmerzen.

ARTIKEL LESEN
Unterschied Chiropraktik zur Physiotherapie

Unterschied Chiropraktik zur Physiotherapie

Sowohl der Physiotherapeut als auch der Chiropraktor beschäftigen sich mit der Behandlung von Funktionsstörungen und Schäden am Bewegungsapparat. Der Laie kann die beiden Berufsbilder oft schwer voneinander unterscheiden.

ARTIKEL LESEN

10 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Praxis für Chiropraktik und Physiotherapie Zürich-Enge
Praxis für Chiropraktik und Physiotherapie Zürich-Enge

   Alfred-Escher-Strasse 38
      8002 Zürich

  043 817 65 17

Praxis für Chiropraktik und Physiotherapie Zürich-Enge. Spezialgebiete: Jegliche funktionelle Störung des Bewegungsapparates, Wirbelsäule und Extremitäten, Funktionelle Kiefergelenksstörungen, Torticollis; Abklärung und Behandlung bei Säuglingen, Sportverletzungen.

Praxis Villa BeauSite
Praxis Villa BeauSite

   Kilchbergsteig 11
      8038 Zürich

  044 482 77 82

In der Praxis Villa BeauSite in Wollishofen werden Patienten mit akuten oder chronischen Leiden des Bewegungsapparates und des vegetativen Nervensystems behandelt und ganzheitlich betreut. Die angewandten Methoden haben Unterstützung der Selbstregulation und Hilfe zur Selbsthilfe zum Ziel. Das Leitbild unserer Praxis ist eine ganzheitlich orientierte Praxis für Chiropraktik. Unter ganzheitlich verstehen wir, dass Körper und Seele miteinander verbunden sind; sie lassen sich weder beim gesunden noch beim kranken Menschen trennen. Gesundheit und Krankheit sind mit dem Menschsein verbunden.

Chiropraktik Bad Ragaz
Chiropraktik Bad Ragaz

   Bartholoméplatz 4
      7310 Bad Ragaz

  081 302 87 00

Wir sind eine ganzheitlich orientierte Praxis für Chiropraktik, Physiotherapie, medizinische Massage und Applied Kinesiology. Dies bedeutet für uns, dass Körper, Seele und Geist miteinander verbunden sind. Der Mensch soll bei uns in seinem Leiden ernst genommen, kompetent untersucht und ganzheitlich begleitet werden. Gesundheit und Krankheit sind Lebens-prozesse, welche unter anderem von einem gut funktionierenden Nerven-system abhängen. In der Chiropraktik streben wir die Wiederherstellung dieser Nervensysteme mit der möglichst konservativsten Therapien an.

Healthcentre Zürich
Healthcentre Zürich

   Fraumünsterstrasse 13
      8001 Zürich

  044 211 63 91

Schulmedizin (moderne Röntgenanlage, eigenes Praxislabor, Belastungs-Ekg, 24-Stunden-Blutdruckmessung und Lungenfunktionstests), Alternativmedizin (Akupunktur, manuelle Medizin, TCM, Chirotherapie, Neuraltherapie, Magnetfeldtherapie), Sportmedizin, Orthomolekulare Medizin, Anti-Aging-Medizin

Landschulz Volker
Landschulz Volker

   Hirschengraben 33
      6003 Luzern

  041 534 87 30

Chirotherapie -Die Manuelle Medizin dient dazu Funktionsstörungen der Gelenke, Muskeln und Bänder, die unsere täglichen Umwelteinflüsse und Fehlbelastungen hervorrufen auf schonende aber sehr wirkungsvolle Weise zu beheben und auszugleichen, diese Therapie in jedem Alter gefahrlos anwendbar.

Praxis Dr. W. Terhorst Orthopädie und Rheumatologie
Praxis Dr. W. Terhorst Orthopädie und Rheumatologie

   Baarerstrasse 98
      6300 Zug

  041 761 41 31

Der Begriff Chiropraktik stammt aus Amerika. Grundlage der Methode ist die manipulative Behandlung der Wirbelsäule und Gelenke, um Funktionsstörungen zu beheben. Seit über 20 Jahren wende ich in meiner Praxis diese Methoden mit grossem Erfolg an und konnte immer wieder neue Facetten und Techniken ergänzen, um für Sie ein optimiertes individuelles Behandlungskonzept zu ermöglichen. Manuelle Medizin der Wirbelsäule und Gelenke, Chiropraktik, HIO (Hole In One)-Technik, Atlastherapie und Manuelle Muskelbehandlung.

Praxis Limacher
Praxis Limacher

   Büölstrasse 10
      6440 Brunnen

  041 820 54 54

Bei der Manuellen Medizin handelt es sich um eine 3 jährige berufsbegleitende Ausbildung in chiropraktorischer Diagnostik und Behandlung des Bewegungsapparates. Die Manuelle Medizin kann somit bei Rücken-, Gelenk- und Muskelbeschwerden eingesetzt werden, insbesondere auch beim Schleudertrauma der Halswirbelsäule.

Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik
Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik

   Seminarstrasse 28
      5400 Baden

  056 221 64 21

Spezialisiert auf Manipulation unter Narkose (MUA), Flexion/Distractionsbehandlung von Diskushernien. Schleudertrauma-Sprechstunde, ESD®-Verhaltens-Beratung, Zweitmeinung.

Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik
Widmer Max E.R. Schmerzanalytik & Chiropraktik

   Fröhlichstrasse 7
      5200 Brugg

  056 221 64 21

Spezialisiert auf Manipulation unter Narkose (MUA), Flexion/Distractionsbehandlung von Diskushernien. Schleudertrauma-Sprechstunde, ESD®-Verhaltens-Beratung, Zweitmeinung.

Universitätsklinik Balgrist
Universitätsklinik Balgrist

   Forchstrasse 340
      8008 Zürich

  044 386 11 11

Die Abteilung Chiropraktische Medizin bietet ambulante Abklärungen und Behandlungen an. Zur ganzheitlichen Betreuung der Patienten wird mit allen anderen Disziplinen der Uniklinik Balgrist ein enger interdisziplinärer Austausch gepflegt.

Verwandte Behandlungen