RückenKompetenzZentrum Zürich Holdener Hansjürg

  Weinbergstrasse 29

  8003 Zürich


  043 499 85 26

  043 499 85 28



Rückenkompetenzzentrum

Seit Juni 2006 bieten wir mitten im Seefeldquartier die Möglichkeit, sich bei Rückenbeschwerden und Folgen von Schleudertrauma kompetent und interdisziplinär untersuchen, beraten und behandeln zu lassen.
Wir sind ein Team aus zehn Disziplinen. Sie stehen dabei im Mittelpunkt.
Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Der interdisziplinäre Weg

Schulmedizin, Alternativmedizin und Komplementärtherapien gemeinsam bieten nach unserer Erfahrung bei vielen Beschwerden des Nerven-Muskel -Skelett-Systems die grösste Aussicht auf nachhaltigen Heilungserfolg.

Viele Patienten, die unter den Folgen eines Schleudertraumas leiden, weisen neben somatischen Kopf- und Nackenschmerzen häufig auch neurovegetative und neuropsychologische Beschwerden auf. Das kann erhöhte Ermüdbarkeit, Vergesslichkeit, verminderte intellektuelle Leistung sein.

In vielen Fällen klingen diese Beschwerden im Laufe einiger Wochen nach dem Unfallereignis wieder ab. In manchen Fällen, jedoch entwickeln sich diese Symptome zu einem chronischen Leiden, und die gängigen diagnostischen und therapeutischen Verfahren führen nicht zu dem erwünschten Erfolg. Dazu kommt, dass die bildgebenden Verfahren ofmals keine pathologischen Veränderungen nachweisen können:

«man sieht nichts und hat alles»

Ein neues Vorgehen ist gefordert. Seit mehr als 10 Jahren gehen wir mit unserem Netzwerk deshalb einen interdisziplinären Weg, um Ihnen den Zugang zu bestmöglicher Gesundheit ermöglichen. Die auf diesen Seiten beschriebenen Therapieformen haben sich in der Behandlung bei Trauma als besonders wirksam erwiesen.

Unser Streben nach Gleichbehandlung von Schulmedizin, Alternativmedizin und Komplementärtherapien im Gesundheitswesen hat 2010 sogar die Bestätigung vom Schweizer Stimmvolk erhalten, das in grosser Mehrheit diese Gleichbehandlung auch in der Schweizer Verfassung verankert sehen will.

Unser Angebot entwickeln wir weiter, weil alle Menschen die Möglichkeit haben sollen, ihr Gesundheitspotential zu verwirklichen.

Damit mehr Menschen den Zugang dazu finden und nutzen, suchen wir den Kontakt mit Bundesbehörden, kantonalen Stellen, dem SRK, den Universitäten, der ETH, Migranten- und Selbsthilfeorganisationen u.a.m.

Denn wir wollen Ihre Gesundheit fördern - zu einem besseren Gesundheitsverständnis beitragen und Ihnen Informationen für ein aktiv gesundes Verhalten bereitstellen und die Wege dahin in der Praxis aufzeigen.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten stellen wir gern den Kontakt für eine Beratung zur Situation mit den Sozialversicherungen her.