Beckenbodentherapie in der Schweiz

Finden Sie einen Spezialisten im Bereich Beckenbodentherapie in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 11 Beckenboden Therapeuten mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten in der Praxis oder Klinik. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Finden Sie Spezialisten in Ihrem Kanton:

Aargau

Basel Stadt

Luzern

Schaffhausen

Schwyz

St. Gallen

Zürich

Beckenbodentherapie

Krankheitsbilder bei Beckenbodenproblemen wie Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden entwickeln sich meist über Jahre. Verantwortlich sind schlechte Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten. Einseitige Belastungen, überhöhte Leistungsansprüche an den Körper, Stress und zu wenig Entspannung tragen das Ihre dazu bei.

Beckenboden – Boden der Abdominalblase

Der Beckenboden ist eine mehrschichtig aufgebaute, komplexe Muskelplatte. Er bildet den caudalen Teil der Abdominalblase. Der Beckenboden bildet einerseits den Abschluss des kleinen Beckens nach unten, andererseits kleidet er das kleine Becken von innen heraus. Die Übergänge vom Beckenboden in die vordere bzw. hintere Bauchwand im Schambein- und Kreuzbeinbereich sind fliessend. Funktionell sind diese Übergänge als Schnittstellen zwischen der isolierten Arbeitsweise des Beckenbodens zur integrierten Arbeitsweise der Abdominalblase zu betrachten.

Die Doppelfunktion des Beckenbodens

Durch seine zentrale Lage erfüllt der Beckenboden mehrere Aufgaben:
  • Verschliessen, Stützen und Öffnen der verschiedenen Ausgänge (Blase, Darm, Vagina)
  • Fundament für eine gute, ökonomische Haltung
  • Angelpunkt der Bewegungskoordination im Becken
  • Durchlässigkeit in der Sexualität und bei einer Geburt

Zusammengefasst ist hier eine Doppelfunktionalität sichtbar: Einerseits das Loslassen nach unten und andererseits das Halt finden. Die Bewältigung dieser gegensätzlichen Aufgaben ist sehr anspruchsvoll. Damit der Beckenboden hier optimal funktionieren kann, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Die Beckenstellung

Die Funktion des Beckenbodens verändert sich mit der Beckenstellung. Das Loslassen nach unten ist beispielsweise nur in einer Beckenflachstellung möglich, der sogenannten geburtsoffenen Haltung. Anatomisch bedingt kann sich der Beckenboden nur in dieser Stellung optimal entspannen. Die Entspannung ihrerseits ist Voraussetzung für das Loslassen bzw. Schieben nach unten.

Im Gegensatz dazu ist das Halt finden funktionellökonomisch nur dann möglich, wenn sich das Becken in der anatomischen Mittelposition befindet. Nur in dieser Stellung kann die Abdominalblase mit ihren Strukturen die innere Haltung gewährleisten. Jegliches Abweichen aus diesen für die jeweiligen Funktionen optimalen Beckenstellungen bringt vermehrten Kraftaufwand (= unökonomisch) und / oder Widerstand (= unfunktionell) mit sich.

Der freie Atemfluss

Da der Beckenboden direkt und indirekt mit dem Zwerchfell verbunden ist, spielt der Atemfluss für die Befindlichkeit und die funktionellen Möglichkeiten des Beckenbodens eine entscheidende Rolle. Über die hintere Bauchwand existiert eine direkte Spannungslinie vom Zwerchfell über den M. psoas major zum Beckenboden. Zudem löst die Atembewegung des Zwerchfells über das Vakuum der Abdominalblase indirekt eine Atembewegung im Beckenboden aus: Baut sich nun über einen unfreien Atemfluss eine erhöhte Spannung im Zwerchfell auf, wird diese via hintere Bauchwand direkt in den Beckenboden geleitet. Andererseits überträgt sich die eingeschränkte Bewegungsfreiheit des überspannten Zwerchfells über das Vakuum der Abdominalblase indirekt auch auf den mitschwingenden Beckenboden.

Der überspannte Beckenboden

Damit wird Folgendes klar: Weil die muskulären Spannungsverhältnisse der Abdominalblase bzw. des Beckenbodens vom Atemgeschehen abhängig sind, beeinflusst der Atemfluss in entscheidender Weise die Funktionstüchtigkeit des Beckenbodens. Ein unfreier Atemfluss hat immer einen erhöhten Tonus im Zwerchfell zur Folge. Deshalb ist in diesem Falle auch im Beckenboden sehr häufig eine muskuläre Überspannung anzutreffen. Eine Beckenbodenschwäche kann folglich über eine Hypertonisierung im Beckenboden und der daraus resultierenden Dysfunktionalität der Abdominalblase entstehen. Der Beckenboden funktioniert ungenügend, weil er überspannt ist und nicht etwa, weil er «zu wenig trainiert» bzw. erschlafft wäre. Oder anders gesagt: Es sind die verschobenen Spannungszustände innerhalb der Abdominalblase, die das Ausrichten und Stabilisieren der inneren Haltefunktionen über das funktionellökonomische Körperverhalten verhindern.

Beckenbodenprobleme

Krankheitsbilder wie Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden entwickeln sich meist über Jahre. Verantwortlich sind schlechte Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten, die in der Dysfunktionalität der Abdominalblase gründen und letztlich von einem unfreien Atemgeschehen herrühren. Einseitige Belastungen, überhöhte Leistungsansprüche an den Körper, Stress und zu wenig Entspannung tragen das Ihre dazu bei. Zentral ist dabei, dass es sich bei diesen Problemen um mehrschichtige, vernetzte Reaktionsketten handelt. Das Angehen dieser Probleme ist daher ebenfalls nur über eine mehrschichtige und ganzheitliche Sichtweise möglich.

Karin Bischoff, dipl. Bewegungspädagogin BGB,
eidg. dipl. Turn- und Sportlehrerin und Claudia C. Steiner,
dipl. Bewegungspädagogin SBTG/BGB

7 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Therapie Zentrum zum Hof
Therapie Zentrum zum Hof

   Birsigstrasse 46
      4054 Basel

  061 271 37 37

Zurzeit arbeiten acht Physiotherapeut/Innen mit unterschiedlichen Fachschwerpunkten. Wir haben uns im Bereich der Sportrehabilitation, Orthopädie, Chirurgie, Kinderphysiotherapie, medizinischer Massage, Kräftigungstherapie (Trainingstherapie) und Beckenbodenrehabilitation einen guten Namen geschaffen.

Derksen Wilbert
Derksen Wilbert

   Reitbahnstrasse 21
      9400 Rorschach

  071 841 99 92

Medizinische Trainings-Therapie: Mehr Kraft im Alltag, Bessere Beweglichkeit, Ausdauer, Fitness und gesteigertes Wohlbefinden. MTT Derksen: Verbessern Sie Ihre Kraft, Verbessern Sie Ihre Ausdauer. Wir unterstützen Sie mit einem individuellen Aufbauprogramm in freundlicher Atmosphäre.

Chiropraktik Bad Ragaz
Chiropraktik Bad Ragaz

   Bartholoméplatz 4
      7310 Bad Ragaz

  081 302 87 00

Wir sind eine ganzheitlich orientierte Praxis für Chiropraktik, Physiotherapie, Beckenboden Therapie und Applied Kinesiology. Dies bedeutet für uns, dass Körper, Seele und Geist miteinander verbunden sind. Der Mensch soll bei uns in seinem Leiden ernst genommen, kompetent untersucht und ganzheitlich begleitet werden.

De Groodt - Ganzheitliche Medizin
De Groodt - Ganzheitliche Medizin

   Luzernerstrasse 9
      6403 Küssnacht SZ

  041 850 83 83

Herzlich willkommen in unserer Praxis für Osteopathie, Homöopathie und ganzheitliche Medizin - natürliche Heilmethoden, die umfassende Therapiemöglichkeiten bieten und sich gegenseitig ergänzen! Zusätzlich bieten wir Colon-Hydra Therapie, Akupunktur, Qigong, Beckenboden Therapie und Ergonomische Beratung an.

EOP Elements of Performance - Ganzheitliches Therapie- und Trainingszentrum
EOP Elements of Performance - Ganzheitliches Therapie- und Trainingszentrum

   Hardgutstrasse 16
      8048 Zürich

  043 931 08 08

Im Therapie- und Trainingszentrum Elements of Performance (EOP) verfügen unsere neun Therapeuten und Trainer über anerkannte Fachabschlüsse. Ärztlich verordnete Therapien werden von den Krankenkassen übernommen. Leistungen: Physiotherapie, Sportphysiotherapie, Kinderphysiotherapie, Beckenbodentherapie, Dry Needling, Kältekammer, Pilates. Kinesiotaping, Manuelle Therapie. Manuelle Lymphdrainage, MTT (Medizinische Trainings Therapie) und dem Physiocheck.

Physio Training Center
Physio Training Center

   Grossfeldstrasse 5
      8887 Mels

  081 723 51 11

In unserem Fitnesscenter konzetrieren wir uns Angebot auf die Physiotherapie: Medizinische Trainings Therapie (Kräfigungstherapie), Bewegungstherapie, Manuelle Therapie, Triggerpointtherapie, Massage, Lymphdrainage, Wärmeanwendungen, Rückenschule, Gruppentherapien, Beckenbodentraining etc.

physiotherapie Artico
physiotherapie Artico

   Bahnhofstrasse 17
      5000 Aarau

  062 823 24 35

Wir bieten Ihnen auf 180m2 problemorientierte physiotherapeutische Therapieansätze in Zusammenhang mit medizinischer Trainingstherapie an, um sowohl passiv als auch aktiv mit Ihnen an der Prävention, Ihrer Gesundheit und Ihrer Genesung zu arbeiten. Das Beckenbodentraining dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu stärken. Da es sich hierbei um Muskeln handelt, können sie wie alle anderen Muskeln gezielt gestärkt werden, auch wenn sie im Körperinneren liegen und damit oftmals als schwierig beeinflussbar erachtet werden. Mit herzlichen Grüssen Rosario & Andrea Artico- Wuffli.