Internistische Rehabilitation in der Schweiz

Finden Sie eine Klinik oder Praxis für Internistische Rehabilitation in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 22 Praxen (ambulant) oder Kliniken (stationär) für Internistische Rehabilitation mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten beim Anbieter. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Internistische Rehabilitation

Eine internistische Rehabilitation unterstützt Patienten mit einer Krankheit der inneren Organe oder nach einer schweren Operation dabei, sich zu erholen. Dabei steht immer ein ganzheitlicher Ansatz im Fokus, der sowohl die körperlichen als auch die sozialen und psychischen Aspekte einschließt.

Definition der internistischen Rehabilitation

Dieses Rehabilitationsprogramm hilft Patienten, die an einer der im Folgenden aufgeführten Krankheiten leiden:
Stoffwechselerkrankungen, vor allem Diabetes, Magen- Leber- oder Darmleiden, schwere Infektionskrankheiten oder neurologische Erkrankungen. Auch nach schweren Operationen (oder Operationen mit Komplikationen) oder bei sich verschlechternden Mehrfacherkrankungen kann eine Rehabilitation ratsam sein. Generell schließt das Programm auch immer bestehende Begleiterkrankungen in die Therapie ein.

Ziele der Genesungsphase

Die internistische Rehabilitation möchte die körperliche Verfassung von Patienten mit Erkrankungen der inneren Organe oder nach Operationen verbessern, so dass sie neue Selbstständigkeit erlangen und sich wieder optimal in ihren Alltag integrieren können. Dieses Ziel betrachtet man stets ganzheitlich, also unter Berücksichtigung der körperlichen und auch der sozialen und der psychischen Situation. So stehen bei jedem Patienten individuelle und persönliche Ziele fest, die ganz speziell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Methoden

Zu Beginn der Rehabilitation ist eine gründliche Standortbestimmung äußerst wichtig, um die Gesamtsituation beurteilen zu können, Begleiterkrankungen zu berücksichtigen und letztendlich ein optimales Therapiekonzept festzulegen. Die Federführung des Rehabilitationsteams hat der Facharzt für Allgemeine Innere Medizin. Dem Team gehören jedoch ebenfalls Therapeuten, Psychologen, Pflegefachleute, Ernährungsberater, Wundexperten und ggf. der Sozialdienst an. Dieser Zusammenschluss an Fachkompetenz koordiniert und überwacht die einzelnen Maßnahmen der Therapie stetig und unterstützt ebenfalls bei der Prävention.

Folgende Therapien können Teil des Rehabilitationsprogramms sein:

  • Körperliche Aktivierung und Muskelkräftigung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Atemphysiotherapie, Lungenschulung, Inhalationstherapie
  • Sauerstoff-Therapie
  • Medikamentenlehre
  • Ernährungsberatung, Diabetesberatung
  • Stressberatung
  • Stomaschulung
  • Raucherentwöhnung
  • Wundberatung
  • Sozialberatung

Der Patient wird während seines speziellen Rehabilitationsprogramms, das seine körperliche Verfassung steigern soll, zusätzlich umfangreich über seine Krankheit informiert und aufgeklärt. Zudem besprechen Fachleute mit ihm Präventionsmaßnahmen. Das hilft Patienten dabei, ihre Erkrankung besser zu verstehen und auf lange Sicht ggf. ein Verhalten zu ändern, damit sich Krankheit und Lebensqualität dauerhaft verbessern.

Am Ende der Rehabilitation führt das Ärzteteam alle wichtigen Daten des Patienten in einem Abschlussbericht zusammen. Diesen bespricht der Facharzt mit dem Patienten und erörtert die erreichten Ziele. Er bespricht ggf. weitere befürwortete Therapien und legt notwendige Präventionsmaßnahmen fest.

Stationäre internistische Rehabilitation

Der Aufenthalt in einem stationären Rehabilitationszentrum beträgt meist zwei bis vier Wochen. Abweichungen sind im Einzelfall natürlich möglich. Ein stationärer Aufenthalt kommt infrage, wenn Pflegebedürftigkeit oder Transportunfähigkeit besteht oder eine Betreuung zu Hause nicht gewährleistet ist. Natürlich kann es auch sein, dass entsprechende ambulante Therapieeinrichtungen nicht in Wohnort vorhanden sind oder ein Abstand zum sozialen Umfeld als sinnvoll erachtet wird. Auch in diesen Fällen entscheidet man für einen stationären Aufenthalt.

Ambulante internistische Rehabilitation

Gibt es in Wohnortnähe entsprechende ambulante Therapieeinrichtungen für eine internistische Rehabilitation, kann auch eine ambulante Mobilisation vereinbart werden. Dabei darf der Patient weder pflegebedürftig noch transportunfähig sein. Die Betreuung zu Hause muss ebenfalls gewährleistet sein. Der Vorteil einer ambulanten Therapie besteht darin, dass der Patient seine berufliche Tätigkeit in Teilzeit weiter ausüben kann und in seinem sozialen Umfeld lebt.

Organisation in der Schweiz

Arbeitsgruppe Internistische Rehabilitation der SGIM
Die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGIM) fördert diese in der Schweiz und kümmert sich um die fachlichen Bereiche und auch die Weiterbildung der Schweizer Allgemeininternistinnen und Allgemeininternisten. Des Weiteren ist sie Unterstützer der Wissenschaft.

8 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Klinik Susenberg
Klinik Susenberg

   Schreberweg 9
      8044 Zürich

  044 268 38 38

Mit neuer Kraft zurück in den Alltag: Ob nach einer schweren Erkrankung, Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung – die Klinik Susenberg ist spezialisiert auf die Rehabilitation internistischer und onkologischer Patienten. Damit diese wieder mit Freude am Leben teilhaben. Wir unterstützen die Betroffenen, ihre körperliche und berufliche Leistungsfähigkeit wiederherzustellen, Ernährung und Gewicht zu verbessern, seelische Belastungen zu verarbeiten und Schmerzen zu reduzieren.

Adullam Geriatriespital
Adullam Geriatriespital

   Mittlere Strasse 15
      4056 Basel

  061 266 99 11

Das Adullam Spital ist eine Spezialklinik für Altersmedizin (Geriatrie). Betagte Patientinnen und Patienten profitieren von einer umfassenden medizinischen Behandlung. Darüber hinaus können wir – als einzige Einrichtung in der Nordwestschweiz – eine durchgängige Behandlungskette anbieten: von der Akutmedizin über die Rehabilitation bis zur Langzeitpflege in den angegliederten Pflegezentren. In der Akutgeriatrie werden internistische Krankheiten abgeklärt und behandelt. Betagte Patientinnen und Patienten leiden meist an mehreren Krankheiten gleichzeitig.

Kantonsspital Baselland - Kardiologie
Kantonsspital Baselland - Kardiologie

   Mühlemattstrasse 26
      4410 Liestal

  

Oberwaid - Kurhotel & Privatklinik
Oberwaid - Kurhotel & Privatklinik

   Rorschacherstrasse 311
      9016 St. Gallen

  071 282 00 00

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Reha Rheinfelden Rehabilitationszentrum
Reha Rheinfelden Rehabilitationszentrum

   Salinenstrasse 98
      4310 Rheinfelden

  061 836 51 51

Rehaklinik Hasliberg
Rehaklinik Hasliberg

   
      6083 Hasliberg Hohfluh

  033 972 55 55

Bürgerspital Basel Reha Chrischona
Bürgerspital Basel Reha Chrischona

   Hohe Strasse 30
      4126 Bettingen

  061 646 91 11

Klinik Barmelweid AG
Klinik Barmelweid AG

   
      5017 Barmelweid

  062 857 21 11

Verwandte Branchen