Pneumologie in der Schweiz

Finden Sie einen Spezialisten im Bereich Pneumologie in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 83 Pneumologen mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten in der Praxis oder Klinik. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Pneumologie

«Pneuma» kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie Hauch, Seele, Geist, Lebenskraft. Und in der Tat bleibt uns nur noch der Tod, wenn uns die Luft zum Atmen fehlt.

Einmal kräftig Luft holen

Pneuma kommt aus den Altgriechischen und bedeutet so viel wie Hauch, Seele, Geist, Lebenskraft. Und in der Tat bleibt uns nur noch der tod, wenn uns die Luft zum Atmen fehlt. Der Mensch verbraucht davon durchschnittlich da. 5.000.000 Kubikmeter während seines gesamten Lebens. Steigende Luftverschmutzung führt mitunter zur Zunahme komplizierter Atemwegserkrankungen, die die Lebensqualität vieler Menschen beträchtlich mindern.

Krankheiten der Atemorgane

Bereits eine Erkältung kann uns unter Atemnot in die Praxis eines Lungenfacharztes oder Pneumologen treiben. Patienten mit vielfach differenziertem Krankheitsbild bevölkern das Wartezimmer. Als Ursachen diverser Leiden fungieren Infektionen, Allergien, Verengungen der Atemwege oder Blutgefäss- und Gewebeerkrankungen im gesamten System. Den Keuchhusten kennen viele von uns bereits seit Kindertagen, ebenfalls den Heuschnupfen. Was aber Menschen mit einer Lungenentzündung oder gar einem Lungentumor auszuhalten haben, davon hat annähernd nur der Mediziner eine Ahnung. Am häufigsten werden Pneumologen mit Einschränkungen wie etwa dem Asthma oder der chronischen Bronchitis in ihrer Praxis konfrontiert.

Volksleiden Chronische Bronchitis

Meist von Rauchern beklagt ist die COPD, die ‚chronisch obstruktive Lungenerkrankung'. Dabei verengen sich die Luftwege und die Lungenbläschen werden zerstört. Symptome sind morgendlicher Husten mit schleimigem Auswurf und Atemnot. Diese Erkrankung nimmt in unserer Gesellschaft stetig zu und avanciert laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sogar in Zukunft zu einer der häufigsten Todesursachen. Da ihr Verlauf langsam vonstatten geht, bleibt sie lange unbemerkt. Deshalb empfiehlt es sich, ab und zu den Atemfluss mit einem Messgerät, dem Spirometer, zu überwachen. Dieser Lungenfunktionstest wird von Apotheken angeboten. Anhand eines Fragebogens kann durch einen Pneumologen auch abgeschätzt werden, ob eine Gefährdung der Atemorgane überhaupt gegeben ist. Wurde bereits eine chronische Bronchitis festgestellt, gibt es keine absolute Heilung mehr, allenfalls eine medikamentöse Linderung. Nun liegt viel in einer gesünderen Lebensweise des Patienten, um ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern.

Was kann der Lungenarzt tun?

Ein Lungenspezialist kann unter Zuhilfenahme verschiedener Methoden und Geräte auch im Fall einer COPD noch eine  genauere Diagnose stellen. Neben der Krankengeschichte erfasst er in der Regel mit dem Stethoskop die Herz- und Lungentöne. Diesen so entstandenen Abhörbefund weiss er differenziert zu deuten, ebenso die Lungenfunktionsprüfung mit dem Spirometer. Eine Plethysmografie ermittelt den Atemwegswiderstand, kann aber nur in speziell ausgestatteten Praxen oder Kliniken durchgeführt werden. Genaue Blut- und Auswurfuntersuchungen werden dann besonders wichtig, wenn eine bakterielle Infektion vermutet wird, eine Bronchoskopie (Luftröhrenspiegelung) z.B., wenn ein Röntgenbefund Unklarheiten aufweist.

Wege der Heilung und Prophylaxe in der Pneumologie

Steinig ist der Weg der Heilung, dafür aber breit gefächert. In genauer Absprache mit dem Arzt kann jeder, den das Atmen plagt, mit gezielter Therapie zur Heilung oder Linderung finden. Das breite Spektrum bewegt sich von der Nikotinentwöhnung über das Atemtraining bis zur Cortisonmedikation oder Sauerstofftherapie. Dabei gewinnen auch präventive Massnahmen zunehmend an Bedeutung. Antiraucherkampagnen gehören genauso dazu wie die Gesundheitserziehung in den Schulen. Regelmässige pneumologische Untersuchungen von Risikogruppen treten neben Impfungen als medikamentöse Prophylaxe in Erscheinung. Letztlich aber sollten wir alle mit verstärktem Augenmass darauf achten, dass unsere Lebenswelt insgesamt allergen- und schadstoffärmer wird.

8 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Kantonsspital Baselland
Kantonsspital Baselland

   Mühlemattstrasse 26
      4410 Liestal

  

Das Kantonsspital Baselland (KSBL) ist im März 2012 entstanden aus der Zusammenführung der drei Spitäler Liestal, Bruderholz und Laufen. Das KSBL ist eine Anstalt öffentlichen Rechts und gewährleistet die Gesundheitsversorgung im stationären und ambulanten Bereich. Die drei Spitäler Liestal, Bruderholz und Laufen bieten zusammen alle Leistungen eines Zentrumsspitals auf hohem Niveau an.

Kantonsspital Baselland - Schwerpunkt COPD und schwere Lungenkrankheit
Kantonsspital Baselland - Schwerpunkt COPD und schwere Lungenkrankheit

   Mühlemattstrasse 26
      4410 Liestal

  

Lungenpraxis Hirslanden Klinik St. Anna Dr. med. Erich Helfenstein
Lungenpraxis Hirslanden Klinik St. Anna Dr. med. Erich Helfenstein

   St. Anna-Strasse 32
      6006 Luzern

  041 208 32 22

Dr. med. Erich Helfenstein, Facharzt FMH Lungenkrankheiten und Innere Medizin. Für die Diagnose und Therapie von Lungenkrankheiten ist ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt, bei dem alle Aspekte der Beschwerden zur Sprache kommen sollten, unverzichtbar. Auch sind technische Untersuchungen zur Diagnose und Therapie von Lungenerkrankungen notwendig. Diese Untersuchungen sind nicht schmerzhaft und nur wenig belastend, zur optimalen Beurteilbarkeit der Resultate ist aber eine gute Mitarbeit Voraussetzung. Ich biete Ihnen eine spezialisierte Abklärung/Therapie von Atemwegs- und Lungenkrankheiten inkl. Beratung zur Raucherentwöhnung.

Spital Männedorf
Spital Männedorf

   Asylstrasse 10
      8708 Männedorf

  044 922 22 11

Die Pneumologie befasst sich mit der Abklärung und Behandlung von Patienten mit allen Arten von Lungenkrankheiten und Störungen der Atmung. Krankheiten, die sich bemerkbar machen durch Husten und Auswurf, Bluthusten, Atemnot und Schmerzen im Bereich des Brustkorbes, Infektionen der Atemwege oder der Lunge werden bei uns ebenso kompetent abgeklärt wie Atmungsstörungen währe

Klinik Arlesheim
Klinik Arlesheim

   Pfeffingerweg 1
      4144 Arlesheim

  061 705 71 11

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER

Schwerpunktmässig behandeln wir Patientinnen und Patienten mit Asthma, COPD, Emphysem, Bronchiektasen, Lungenfibrose und Sarkaidose. In unserer Klinik können verschiedenste Lungenkrankheiten diagnostiziert und behandelt werden.

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Spital Linth
Spital Linth

   Gasterstrasse 25
      8730 Uznach

  055 285 41 11

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER

Die Routinediagnostik und Betreuung von stationären Patienten mit Lungenkrankheiten wird durch das Ärzteteam der Medizinischen Klinik mit Unterstützung unserer Pneumologen vorgenommen. Ambulante Patienten werden in der Regel auf Zuweisung der Hausärzte in der pneumologischen Sprechstunde von Herrn Dr. med. Patrick Muggensturm abgeklärt.

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Universitätsspital Basel
Universitätsspital Basel

   Spitalstrasse 21
      4031 Basel

  061 265 25 25

Die Klinik für Pneumologie befasst sich mit der Abklärung und Behandlung von sämtlichen Erkrankungen der Atemwege und des Lungengewebes. Als grösste pneumologische Klinik der Schweiz sind wir in der Lage, das gesamte Spektrum der modernsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren im Bereich der Lungenerkrankung anzubieten.

Klinik Barmelweid AG
Klinik Barmelweid AG

   
      5017 Barmelweid

  062 857 21 11

Gepflegt gesund werden in einzigartiger Umgebung. Als Spezialklinik für Pneumologie, medizinische und kardiale Rehabilitation, Schlafmedizin und Psychosomatik behandeln wir Patientinnen und Patienten aller Versicherungsklassen aus der ganzen Schweiz.

Verwandte Branchen

Verwandte Krankheiten

Verwandte Diagnostiken