Neurologie in der Schweiz

Finden Sie einen Spezialisten im Bereich Neurologie in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 157 Neurologen mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten in der Praxis oder Klinik. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Neurologie

Die Neurologie ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit dem Aufbau, der Funktion und den Erkrankungen des gesamten Nervensystems befasst. Das Nervensystem besteht aus dem Zentralnervensystem und dem peripheren Nervensystem. Der Neurologe ermittelt den Funktions- und Leistungszustand des Nervensystems.

Wer benötigt eine neurologische Untersuchung?

Die Neurologie ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit dem Aufbau, der Funktion und den Erkrankungen des gesamten Nervensystems befasst. Das Nervensystem besteht aus dem Zentralnervensystem und dem peripheren Nervensystem. Das Zentralnervensystem setzt sich zusammen aus Gehirn und Rückenmark. Das periphere Nervensystem umfasst Hirnnerven, Rückenmarksnerven und periphere Nerven. Durch eine neurologische Untersuchung ermittelt der Arzt den Funktions- und Leistungszustand des Nervensystems.

Wie erfolgt eine neurologische Untersuchung?

Als erstes findet ein ärztliches Gespräch Anamnese) statt. Der Kranke schildert seine Beschwerden und die Entwicklung seiner gesundheitlichen Probleme. Der Arzt erarbeitet zusammen mit dem Kranken die zeitlichen Abläufe, die situativen Bedingungen, die Art und die genaue Lokalisation der Beschwerden oder der Funktionsausfälle. Die körperliche neurologische Untersuchung erfolgt meist in einer bestimmten Reihenfolge, orientiert sich aber an den Symptomen des Patienten. Das Resultat dieser Untersuchung, der Neurostatus, gibt Auskunft über den Funktions- und Leistungszustand des Nervensystems.

Wie wird die körperliche neurologische Untersuchung durchgeführt?

Jeder Neurologe führt diese Untersuchung auf seine individuelle, dem Leiden angepasste Form durch:
  • Feststellung des psychischen Befundes. Dazu prüft der Arzt die Bewusstseinslage des Patienten und die psychische Verfassung, sowie seine Fähigkeit sich zu orientieren, sich zu konzentrieren, sich Informationen zu merken, zu sprechen, zu rechnen und Ähnliches.
  • Untersuchung von Kopf und Gesicht. Dies umfasst die Überprüfung der 12 Hirnnerven. Hier wird insbesondere auf die Sehfähigkeit, die Augenbewegung, die Gesichtsmimik und die Gleichgewichtsreaktion geachtet.
  • Prüfung der Reflexe. Reflexe sind unwillkürliche, immer gleich ablaufende Reaktionen des Nervensystems auf einen Reiz. Sie können mit einem Reflexhammer ausgelöst werden. Hier achtet der Arzt vor allem auf die Stärke der auslösbaren Reaktion und Seitenunterschiede.
  • Untersuchung des motorischen Systems. Dazu beurteilt der Arzt die Kraft, die feinen Bewegungen sowie den Bewegungsapparat (Wirbelsäule, Gelenke, Gliedmassen) und die Muskulatur.
  • Untersuchung der Bewegungskoordination. Das Zusammenspiel verschiedener Muskeln wird untersucht. Dazu werden verschiedene Tests wie beispielsweise der Finger-Nase-Versuch durchgeführt, bei dem der Patient mit geschlossenen Augen die Spitze seines Zeigefingers langsam zur Nasenspitze führen soll. Auch wird die Fähigkeit auf einem Bein zu stehen oder auf einem Strich zu gehen beurteilt.
  • Untersuchung der Sensibilität. Hier werden Schmerz-, Temperatur-, Druck und Berührungsempfinden untersucht.
  • Prüfung der vegetativen Funktionen. Das vegetative Nervensystem, auch als autonomes oder unwillkürliches Nervensystem bezeichnet, versorgt die inneren Organe, z.B.das Herz oder die Drüsen. Es regelt die Funktionen der Atmung, des Kreislaufs, der Verdauung, des Stoffwechsels, der Absonderungen von Drüsen (Sekretionen), die Temperatur und die Fortpflanzung. Die Prüfung erfolgt meist durch genaue Erfragung der Blasen- und Darmfunktion, Beobachtung der Atmung und eine Kreislaufuntersuchung (Puls- und Blutdruckmessung).
  • Allgemeine internistische Untersuchung. Dabei hört der Arzt Herz, Lunge und die grossen Halsgefässe ab und ertastet Arm- und Fusspulse.

Mit der Anamnese und der körperlichen neurologischen Untersuchung kann meistens beurteilt werden, ob eine Funktionsstörung des zentralen oder peripheren Nervensystemes vorliegt, manchmal kann auch schon eine Diagnose gestellt werden.

Manchmal sind ergänzende Zusatzuntersuchungen notwendig, um die Diagnose zu sichern, wie zum Beispiel
  • EEG (Elektro-Enzephalographie): damit werden die Hirnströme gemessen.
  • ENG (Elektroneurographie): damit wird die Leitfähigkeit der peripheren Nerven gemessen.
  • EMG (Elektromyographie): damit wird die Funktion der Muskelfasern untersucht.
  • Evozierte Potentiale: damit wird die Leitfähigkeit der Nervenbahnen in Rückenmark und Gehirn gemessen.
  • CT (Computer-Tomographie) oder MRT (Magnet-Resonanz- Tomographie bzw. Kernspin-Tomographie): damit wird die Struktur des Zentralnervensystems untersucht.

Häufige Erkrankungen des Nervensystems sind:
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Entzündliche Erkrankungen z.B. Multiple Sklerose
  • Degenerative Erkrankungen z.B. parkinsonsche Erkrankung, Alzheimerdemenz
  • Epilepsien
  • Akute Durchblutungs-Störungen, z.B. bei einem Schlaganfall
  • Raumfordernde, also gesundes Gewebe verdrängende Prozesse, z.B. Hirntumore
  • Raumfordernde Prozesse im Rückenmark, beispielsweise ein Bandscheibenvorfall

Eine vollständige Auflistung ist in diesem Rahmen nicht möglich. Ihre NeurologIn wird mit Ihnen mit diesen Mitteln versuchen, die genaue Ursache Ihres Leiden herauszufinden.

13 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Kantonsspital Baselland
Kantonsspital Baselland

   Mühlemattstrasse 26
      4410 Liestal

  

Das Kantonsspital Baselland (KSBL) ist im März 2012 entstanden aus der Zusammenführung der drei Spitäler Liestal, Bruderholz und Laufen. Das KSBL ist eine Anstalt öffentlichen Rechts und gewährleistet die Gesundheitsversorgung im stationären und ambulanten Bereich. Die drei Spitäler Liestal, Bruderholz und Laufen bieten zusammen alle Leistungen eines Zentrumsspitals auf hohem Niveau an.

Kopfwehzentrum Hirslanden Zürich
Kopfwehzentrum Hirslanden Zürich

   Forchstrasse 424
      8702 Zollikon

  043 499 13 30

Unser Zentrum - unter der Leitung von Dr. med. Reto Agosti, Facharzt FMH für Neurologie - hat sich zum Ziel gesetzt, Kopfschmerzen kompetent abzuklären und individuell zu behandeln. Dank enormer Fortschritte der Kopfschmerzforschung in den letzten fünfzehn Jahren stehen uns zahlreiche neue Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Schmerzklinik Basel
Schmerzklinik Basel

   Hirschgässlein 11-15
      4010 Basel

  061 295 89 89

zentrum für ergotherapie luzern gmbh
zentrum für ergotherapie luzern gmbh

   Obergrundstrasse 42
      6003 Luzern

  041 220 17 17

Auf ärztliche Verordnung hin behandeln wir Erwachsene und Jugendliche mit Erkrankungen und Verletzungen aus den folgenden Fachbereichen: Handtherapie, Rheumatologie, Neurologie, Psychiatrie. Zusätzlich zu den ärztlich verordneten Therapien bieten wir Beratungen, Dienstleistungen u. Fortbildungen an

Klinik Arlesheim
Klinik Arlesheim

   Pfeffingerweg 1
      4144 Arlesheim

  061 705 71 11

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Neurologie am Löwenplatz Dr. med. Stellmes, Petra
Neurologie am Löwenplatz Dr. med. Stellmes, Petra

   Zürichstrasse 5
      6004 Luzern

  041 500 40 60

Herzlich Willkommen! In der am 1. Mai 2016 neu eröffneten Praxis im Zentrum von Luzern kümmern wir uns persönlich und engagiert um die Abklärung und Behandlung Ihrer neu aufgetretenen oder chronischen Erkrankung des peripheren und zentralen Nervensystems. Dies selbstverständlich immer auf dem neusten Stand des Wissens. Dafür steht uns ein grosses Spektrum an modernster Diagnostik und ein ambulantes Behandlungszentrum für medikamentöse überwachungspflichtige Therapien zur Verfügung. Ein guter Austausch mit Ihrem Hausarzt sowie mit den Kollegen der umliegenden Akut- und Rehabilitationsspitälern ist uns sehr wichtig.

Spital Lachen AG
Spital Lachen AG

   Oberdorfstrasse 41
      8853 Lachen

  055 451 31 11

Die Innere Medizin befasst sich mit der Abklärung, Behandlung und ganzheitlicher Betreuung von akuten und chronischen Krankheiten. Leistungsangebot im Spital Lachen: Neurologie, Gastroenterologie, Kardiologie, Nephrologie, Endokrinologie, Diabetologie, Onkologie, etc.

Spital Linth
Spital Linth

   Gasterstrasse 25
      8730 Uznach

  055 285 41 11

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER

Dr. Meier, Facharzt für Neurologie, betreut gemeinsam mit der med. Klinik stationäre Patientinnen und Patienten mit Krankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems. Im Rahmen seiner ambulanten Tätigkeit am Spital ist er für zuweisende Ärzte konsiliarisch tätig und betreut auch Patientinnen und Patienten auf Selbstzuweisung.

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Sturzklinik Felix Platter-Spital
Sturzklinik Felix Platter-Spital

   Burgfelderstrasse 101
      4055 Basel

  061 326 41 41

In der Sturzklinik mitten im grünen Herzen Basels, die dem Felix Platter-Spital angegliedert ist, werden Sturzrisiken und Sturzursachen gesucht, abgeklärt und im besten Fall behoben. Das Know-how der Altersmedizin und der Physiotherapie kommt kombiniert zur Anwendung, häufig in Zusammenarbeit mit der Orthopädie, Rheumatologie oder Neurologie.

Universitätsspital Basel
Universitätsspital Basel

   Spitalstrasse 21
      4031 Basel

  061 265 25 25

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitätsspitals Basel. Als neurologisches Referenzzentrum der Nordwestschweiz führt unsere Klinik z. Z. 26 Betten inkl. einer Schlaganfallspezialstation (Stroke Unit) und betreut ca. 1'000 PatientInnen pro Jahr stationär.

RODIAG Diagnostic Centers
RODIAG Diagnostic Centers

   Belchenstrasse 18
      4600 Olten

  062 207 30 20

RODIAG ist eine auf radiologische Diagnostik spezialisierte Gruppe von neun Instituten in der deutschsprachigen Schweiz. Unser Leitmotiv heisst «Beste diagnostische Qualität für unsere Patientinnen und Patienten», denn fachkompetente Radiologieteams ermöglichen eine persönliche Betreuung.

Stadtspital Triemli Kinderklinik
Stadtspital Triemli Kinderklinik

   Birmensdorferstrasse 497
      8063 Zürich

  044 416 11 11

Die kinderneurologische Betreuung umfasst Kinder und Jugendliche, welche im Spital oder in der Sprechstunde betreut werden, mit allen Krankheiten des Nervensystems.

Universitätsklinik Balgrist
Universitätsklinik Balgrist

   Forchstrasse 340
      8008 Zürich

  044 386 11 11

Die Abteilung Neurologie/Neurophysiologie des Zentrums für Paraplegie befasst sich hoch spezialisiert mit Nervenerkrankungen des Rückenmarks und des peripheren Nervensystems. Unser Ziel ist es, ein auf den Patienten individuell zugeschnittenes Behandlungskonzept zu entwerfen und eine möglichst genaue Einschätzung der Prognose zu treffen.

Verwandte Branchen

Verwandte Krankheiten