Schnappfinger

Finden Sie einen Spezialisten im Bereich Schnappfinger in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 383 Orthopäden, spezialisiert auf Schnappfinger mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten beim Anbieter. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Schnappfinger

Wenn beim Beugen eines Fingers die Sehne wegen eines verdickten Gewebes nicht mehr unter den Ringbändern hindurch passt, verbleibt der Finger in der gebeugten Position. Man spricht hier von einem Schnappfinger (schnellender Finger).

Die an den Fingern befindlichen Beugesehnen gehen in die Sehnenscheiden über, diese wiederum bilden mit den Ringbändern eine feste Verbindung zum Knochen. Die Sehnenscheiden können sich aufgrund von Entzündungen verändern, das umliegende Gewebe schwillt an. Wenn nun beim Beugen eines Fingers die Sehne wegen ihres verdickten Gewebes nicht mehr unter den Ringbändern hindurch passt, verbleibt der Finger in der gebeugten Position. Er lässt sich nur noch mit Hilfe der anderen Hand wieder strecken.

Man spricht bei diesem Krankheitsbild vom Schnellenden Finger oder auch vom Schnapp- oder Springfinger. In den meisten Fällen zeigt sich das Symptom beim Daumen und/oder beim Mittel- und Ringfinger. Die Streckung des Fingers gelingt nur mit einer kräftigen Bewegung und erzeugt ein ruckartiges Zurückschnappen. Dieser Streckvorgang ist für den Patienten recht schmerzhaft.

Mögliche Ursachen und Diagnose

Für den Schnellenden Finger können verschiedene Ursachen verantwortlich sein: genetische Veranlagung, hormonelle Einflüsse, entzündliche Vorerkrankungen, Diabetes, Stoffwechselstörungen oder auch handwerkliche Tätigkeiten mit immer gleichen Bewegungsabläufen.
Mittels körperlicher Untersuchung und Röntgen- bzw. Ultraschallbildern kann der Arzt feststellen, ob die Diagnose zutrifft und ob Veränderungen an den Fingerknochen vorliegen.

Therapie und Prognose

Medikamentös ist bei einem Schnappfinger ist nur im sehr frühen Stadium etwas zu erreichen. Erfolg verspricht auch eine Injektion mit kortisonhaltiger Substanz in die Sehnenscheide. Um die Verengung im Sehnenbereich und die chronische Entzündung dauerhaft zu beseitigen, erfolgt unter lokaler Betäubung ein relativ kleiner Eingriff: Über dem Ringband des betroffenen Fingers wird die Haut eingeschnitten, das Ringband wird vorsichtig freigelegt und über der Sehne durchtrennt. Hier muss der Chirurg darauf achten, weder dort verlaufende Blutgefässe noch Nerven zu schädigen. Sofern die Sehne nun wieder frei beweglich und gleitfähig ist, wird die Haut vernäht und ein Verband angelegt.

Oft kann der Patient bereits direkt nach Abklingen der Betäubung seine(n) Finger wieder normal bewegen. Nach etwa einer Woche können die Fäden entfernt werden. Eine Folgebehandlung mit physiotherapeutischen Massnahmen ist meistens überflüssig, zur Schonung und Fingerübungen wird jedoch geraten. Nach 6 bis 8 Wochen sollte der Patient in der Regel beschwerdefrei sein.

23 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Sennwald Gontran
Sennwald Gontran

   Sempachstrasse 22
      3014 Bern

  031 331 94 11

Herzlich willkommen in meiner Praxs. PD Dr. med. G. Sennwald, Privatdozent an der medizinischen Fakultät Genf, FMH Orthopädische Chirurgie und Handchirurgie. Ich spreche Französisch, Deutsch und Englisch. Operationen führe ich in der Klinik Siloah und in der Permanence Volta durch. Meine Praxen findne Sie in Bern sowie in La Chaux-de-Fonds. Haben Sie Schmerzen in der Hand, im Handgelenk, im Unterarm oder am Ellenbogen? Dann geben wir Ihnen gerne die notwendige Auskunft. Herr Dr. Sennwald ist unter anderem spezialsiert auf einen

Praxisklinik Rennbahn AG
Praxisklinik Rennbahn AG

   Kriegackerstrasse 100
      4132 Muttenz

  061 465 64 64

Schmerzklinik Basel
Schmerzklinik Basel

   Hirschgässlein 11-15
      4010 Basel

  061 295 89 89

Orthopädie am Park
Orthopädie am Park

   Rorschacherstrasse 19
      9000 St. Gallen

  071 243 59 43

Klakow Andreas
Klakow Andreas

   Schosshaldenstrasse 32
      3006 Bern

  031 352 11 04

Berit Klinik Orthopädie
Berit Klinik Orthopädie

   Steinweg 1
      9053 Teufen AR

  071 335 06 06

Chirurgie Bärenhof Studer Urs
Chirurgie Bärenhof Studer Urs

   Bärengasse 21
      4800 Zofingen

  062 752 54 04

Dr. Mathias Wolf
Dr. Mathias Wolf

   Spitalstrasse 1
      5737 Menziken

  077 454 58 81

Dr. med. Andreas P. Boss orthoboss c/o die Handpraxis
Dr. med. Andreas P. Boss orthoboss c/o die Handpraxis

   Talstrasse 6
      4900 Langenthal

  061 301 78 88

Joss Stefan  Orthopädische Praxis
Joss Stefan Orthopädische Praxis

   Bundesgasse 16
      3011 Bern

  031 311 70 00

Ortho Rohrbach
Ortho Rohrbach

   Walkeweg 4
      3250 Lyss

  032 384 44 25

orthoboss Dr. med. Andreas P. Boss
orthoboss Dr. med. Andreas P. Boss

   Friedrichstrasse 6
      4055 Basel

  061 301 78 88

Orthopädische Klinik Luzern
Orthopädische Klinik Luzern

   St. Anna-Strasse 32
      6006 Luzern

  041 208 38 03

Praxis Dr. W. Terhorst Orthopädie und Rheumatologie
Praxis Dr. W. Terhorst Orthopädie und Rheumatologie

   Baarerstrasse 98
      6300 Zug

  041 761 41 31

Rehaklinik Hasliberg
Rehaklinik Hasliberg

   
      6083 Hasliberg Hohfluh

  033 972 55 55

Renggli Pius
Renggli Pius

   Zieglersträsschen 5
      4900 Langenthal

  062 923 70 70

Zuger Kantonsspital AG Orthopädische Chirurgie
Zuger Kantonsspital AG Orthopädische Chirurgie

   Landhausstrasse 11
      6340 Baar

  041 399 11 11

Arthrose Clinic Zürich Waespe Bruno
Arthrose Clinic Zürich Waespe Bruno

   Toblerstrasse 51
      8044 Zürich

  043 268 28 38

Zentrum für Therapie Wetzikon Handtherapie Zeissig
Zentrum für Therapie Wetzikon Handtherapie Zeissig

   Bahnhofstrasse 212
      8620 Wetzikon ZH

  044 930 44 46

Dr. Paech, Frank Chirurgische Praxis
Dr. Paech, Frank Chirurgische Praxis

   Rämistrasse 3
      8001 Zürich

  044 251 11 77

Als Handchirurg beschäftige ich mich mit den Verletzungen der Hand und des Armes, als auch mit den angeborenen und erworbenen Erkrankungen. Häufige Krankheitsbilder sind die sogenannten Ringbandstenosen, d.h. Einengung der Beugesehnen durch entzündlich veränderte Einengungen und Verklebungen der Ringbänder. Daraus resultieren der schnellende Finger (Schnappfinger) oder Daumen. Durch einen kleinen chirurgischen Eingriff in Lokalanästhesie lässt sich das Problem lösen, sodass die Sehen wieder gleitet und die Funktion des betroffenen Fingers wieder hergestellt ist.

Dr. Paech, Prank Chirurgische Praxis
Dr. Paech, Prank Chirurgische Praxis

   Mühlentalsträsschen 11
      8200 Schaffhausen

  052 625 31 31

Fischer Andreas
Fischer Andreas

   Marktgasse 17
      3600 Thun

  033 533 80 90

Praxis für Handrehabilitation und Ergotherapie GmbH
Praxis für Handrehabilitation und Ergotherapie GmbH

   Falkenstrasse 25
      8008 Zürich

  044 251 97 90

Verwandte Branchen

Verwandte Symptome