Palliativ Care in der Schweiz

Finden Sie einen Spezialisten im Bereich Palliativ Care in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 49 Anbieter für Palliativpflege & Palliativ Care mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten in der Praxis oder Klinik. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Palliativ Care - Palliativpflege

Palliativpflege umfasst die symptomatische Behandlung und Betreuung unheilbar erkrankter Patienten. Die normale und aktive Teilnahme am Leben wird bestmöglich unterstützt, sowohl durch Schmerzlinderung als auch durch psychische und soziale Unterstützung.

Begriffserklärung

Die Begriffe Palliative Care und Palliativpflege werden oft gleichgesetzt. Genau genommen beinhaltet Palliative Care alle Bereiche der Betreuung und Behandlung von unheilbar erkrankten Menschen und Sterbenden, worunter sowohl die Palliativpflege wie auch die Arbeit des Hospiz fällt. Im Zentrum aller Massnahmen steht immer der leidende Mensch mit seinen ganz konkreten Bedürfnissen. In diesem Artikel wird Palliative Care in Bezug auf Palliativpflege erläutert.

Unheilbar krank

Eine Diagnose kann das ganze Leben verändern. Patienten, die erfahren, dass sie unheilbar krank sind, machen eine schwierige Phase durch. Der Gedanke, nur noch eine begrenzte Lebensdauer vor sich haben, bestimmt den Alltag. Betroffene und ihre Angehörigen stellen sich nun viele Fragen rund um die Krankheit und die Zukunft. Wie geht es weiter? Wer kann mich unterstützen?

Wann beginnt Palliativpflege?

Palliativpflege kommt ab dem Zeitpunkt zum Einsatz, ab dem eine Erkrankung nicht mehr auf kurative Behandlungen anspricht. Von jetzt an haben Symptombehandlung, Schmerzlinderung und professionelle psychologische und soziale Unterstützung höchste Priorität. Die künstliche Lebensverlängerung wird abgelehnt, ebenso die aktive Sterbehilfe. Die erste Ansprechperson ist gewöhnlich der Hausarzt oder der behandelnde Facharzt. Ziel ist das Erhalten der Lebensqualität, des normalen Alltags und der Menschenwürde bis ans Lebensende.

Ein stabiles Betreuungsnetz

Um dem Patienten eine soweit wie möglich optimale Lebensqualität bis zum Tode zu gewährleisten, kommen verschiedene Massnahmen zum Einsatz. Medizinische und schmerztherapeutische Behandlungen führt der vertraute Hausarzt durch. Bei Bedarf zieht er Fachärzte hinzu. Therapeuten runden das medizinische Programm ab. Auf Anordnung sind Pflegekräfte, Psychologen und Sozialhelfer involviert. Persönliche Fragen zur Krankheit und Lebenssituation dürfen und sollen jederzeit besprochen werden, da die seelischen Belange ebenso wichtig sind wie die körperlichen Beschwerden. Angehörige werden in der Palliativpflege auf Wunsch mit eingebunden. Ängste sind ein zentrales Thema in den Gesprächen und deren Verarbeitung benötigt Fachwissen und Einfühlungsvermögen.

Stationär oder ambulant

Der Diagnose „unheilbar krank“ können verschiedenste Krankheitsbilder und Ausprägungen zugrunde liegen. Daher benötigen nicht alle Patienten die gleiche Behandlung. Reicht die regelmässige Kontrolle und Medikamenteneinstellung beim Hausarzt- oder Spitalbesuch aus, kann der Erkrankte weiterhin in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Schwieriger wird es bei Patienten, die eine intensive Betreuung rund um die Uhr benötigen. Wenn Spitex oder ambulante Krankenpflege an ihre Grenzen kommen, stellt ein Umzug in eine stationäre Einrichtung oft die sinnvollere Alternative für Betroffene und ihre Angehörige dar. Mittlerweile gibt es Pflege- und Altersheime, die ihre Mitarbeiter auf Palliative Care geschult haben.

Unterschiede zur Hospizarbeit

In der Palliativpflege werden Menschen umsorgt, die unheilbar erkrankt sind, im besten Falle aber noch viele Jahre mit dieser Krankheit leben können. Durch ausreichende Behandlung der Symptome soll ein weitgehend normales und aktives Leben ermöglicht werden. Zur Hospizarbeit hingegen gehört die Betreuung von Patienten in ihrer letzten Lebensphase. Die Erkrankung ist bereits weit fortgeschritten und die Lebenserwartung nur noch sehr begrenzt. Hospizmitarbeiter und Angehörige möchten dem Schwerkranken ein würdevolles Sterben ermöglichen.

Palliative Care in der Schweiz

In der Schweiz gibt es seit 2009 die Nationale Strategie Palliative Care. Bund und Kantone haben als Hauptziel die Palliative Care zusammen mit den wichtigsten Akteuren im Gesundheitswesen zu verankern. Alle schwer kranken Menschen in der Schweiz erhalten eine ihrer Situation angepasste Palliativpflege, unabhängig von Alter, Krankheit und finanziellen Möglichkeiten.

Patienten der allgemeinen Palliative Care werden zum Grossteil im Rahmen der Grundversorgung betreut, die Kostenübernahme erfolgt nach den allgemeinen Grundsätzen des KVG. Dazu gehören Haus- und Fachärzte, ambulante Pflegedienste, Therapie auf ärztliche Anordnung, Pflegeheime, Behinderteneinrichtungen und Spitäler. Die Sicherstellung der Versorgung ist Aufgabe der Kantone.

Palliative Care in Deutschland

Seit 2007 steht die gesetzliche Grundlage zur Finanzierung der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV). Schwerstkranke haben das Recht auf eine leidensmindernde medizinische und pflegerische Behandlung in der häuslichen oder familiären Umgebung. Die Krankenkassen schliessen hierzu mit geeigneten Leistungserbringern Verträge ab. Noch sind Art und Umfang der zu übernehmenden Kosten in den einzelnen Bundesländern uneinheitlich geregelt. Ist eine Pflegestufe vorhanden, übernimmt die Pflegekasse entsprechende Kosten.

FAQ

Wann beginnt Palliative Care?
Palliative Care kommt dann zu Einsatz, wenn eine Erkrankung als nicht mehr heilbar gilt. Schmerzlinderung und Erhaltung einer bestmöglichen Lebensqualität sind nun das primäre Ziel.

Sind Palliativpflege und Hospiz das Gleiche?
Nein, die Hospizversorgung findet in den letzten Lebenswochen eines Schwerkranken statt. Palliativpflege hingegen kann über Monate und Jahre dauern und hat zum Ziel dem unheilbar Erkrankten ein normales und aktives Leben zu ermöglichen.

Wo findet Palliativpflege statt?
Abhängig vom nötigen medizinischen und pflegerischen Aufwand kann Palliativpflege zuhause oder im Krankenhaus stattfinden. Mittlerweile gibt es Heime, die Palliative Care anbieten.

Wer bezahlt?
In der Schweiz erfolgt die Kostenübernahme nach den allgemeinen Grundsätzen des KVG.
In Deutschland übernehmen die Krankenkassen die ärztlich verordneten Massnahmen und Pflegekassen übernehmen die Pflegestufenabhängigen Leistungen.


Internetseiten
Spezialisierte ambulante Palliativversorgung: www.dhpv.de/themen_sapv.html
Nationale Strategie Palliative Care: www.bag.admin.ch/themen/gesundheitspolitik


35 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Klinik Susenberg
Klinik Susenberg

   Schreberweg 9
      8044 Zürich

  044 268 38 38

In einem gepflegten Park am Zürichberg, weit ab von Lärm und Betriebsamkeit, liegt die Klinik Susenberg. Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hat uns mit Leistungsaufträgen unter anderem für Palliative Care beauftragt. Wenn die Kraft zu Ende geht, begleiten wir Patienten und Angehörige auf ihrem gemeinsamen Weg. Die Klinik Susenberg bietet spezialisierte medizinische und pflegerischen Betreuung in einer privaten wohnlichen Umgebung. Zeit für klärende Gespräche mit Patienten und Angehörigen sind selbstverständlich. Lebensqualität bis zuletzt – dafür setzen wir uns ein.

Spital Zollikerberg
Spital Zollikerberg

   Trichtenhauserstrasse 20
      8125 Zollikerberg

  044 397 21 11

Falls eine Heilung nicht mehr möglich ist, besteht das Ziel darin, das Leiden der Patientin oder des Patienten zu lindern (Palliation). Hier wird unter Mitwirkung der am Spital Zollikerberg tätigen Spezialisten ein Behandlungskonzept erarbeitet. Neben der fachlichen Beurteilung steht die individuelle Persönlichkeit, der kranke Mensch in seiner spezifischen Lebenssituation, im Vordergrund.

Spitex Zürich
Spitex Zürich

   
      8000 Zürich

  058 404 47 00

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER

Die Palliative Care der Spitex Zürich umfasst die Betreuung und die Behandlung von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen und/oder chronisch fortschreitenden Krankheiten. Unser Ziel ist es, Kundinnen und Kunden mit fortgeschrittener oder stark einschränkender Lebensqualität können trotz belastender Symptome zu Hause begleitet und gepflegt werden. Wir verstehen uns als Ergänzungsangebot in Situationen, in denen unser spezialisiertes Fachwissen gefragt ist.

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Klinik Arlesheim
Klinik Arlesheim

   Pfeffingerweg 1
      4144 Arlesheim

  061 705 71 11

Sterbebegleitung in der Klinik Arlesheim. Wenn der Verlauf einer schweren Krankheit nicht zur Genesung gewendet werden kann, stehen wir dem Sterbenden mit unseren medizinischen, pflegerischen, therapeutischen sowie seelsorgerischen Möglichkeiten so bei, dass er die Todesschwelle in Würde überschreiten kann. Diesen Schwellenübertritt wollen wir mit Respekt begleiten. Ist der Tod eingetreten, haben Sie Zeit, sich in Ruhe zu verabschieden. Auch die Ärzte, Pflegenden und Therapeuten, die den Patienten in seiner letzten Zeit begleitet haben, verabschieden sich von ihm.

Adullam Pflegezentren Basel und Riehen
Adullam Pflegezentren Basel und Riehen

   Mittlere Strasse 15
      4003 Basel

  061 266 99 11

Gesundheit im Alter - Individuelle Pflege und Betreuung Die Adullam Pflegezentren in Basel und Riehen bieten rund 300 betagten und pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause. Unsere professionelle Pflege geht einher mit einer warmherzigen Atmosphäre und vielen sozialen und kreativen Aktivitäten. Durch die räumliche Nähe zum Adullam Spital können wir medizinische Notfallbetreuung rund um die Uhr anbieten. Die Lebensqualität und die Selbstbestimmung der Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem letzten Lebensabschnitt stehen im Zentrum der palliativen Begleitung bei den Adullam Pflegezentren.

IVB Behindertentransport Regionale Geschäftsstelle
IVB Behindertentransport Regionale Geschäftsstelle

   
      4051 Basel

  061 426 98 00

Kinderspitex Joël Mühlemann Schweiz
Kinderspitex Joël Mühlemann Schweiz

   Gönhardweg 6
      5000 Aarau

  062 797 79 43

Der Kinderspitex Verein Joël Mühlemann Schweiz pflegt Säuglinge, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Krankheiten und Missbildungen der Atemwege und des Herzens, Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen in den Bereichen Immunologie und Hämatologie, Krebserkrankungen, Neurologischen Erkrankungen, Psychopädiatrische Pflege. Zudem bietet die Kinderspitex die Pflege nach Operationen und Palliative Care an.

Loogarten  Alters- und Pflegeheim
Loogarten Alters- und Pflegeheim

   Im Loo 1
      8133 Esslingen

  044 986 22 11

Das Pflegezentrum besteht aus drei Pflegeabteilungen und einer Abteilung für Demenzkranke. Qualifiziertes, motiviertes und engagiertes Pflegepersonal bietet unseren Gästen eine kompetente palliative Pflege und Betreuung an. Die medizinische Versorgung im Pflegezentrum wird durch Ärzte gewährleistet.

Private Altersresidenz Zumipark
Private Altersresidenz Zumipark

   Küsnachterstrasse 7
      8126 Zumikon

  044 919 85 00

Der Zumipark ist eine private Alters- und Pflegeresidenz in Zumikon (ZH), die sich an eine anspruchsvolle und auf Diskretion bedachte Kundschaft wendet. Wir bieten durch unser geschultes Personal eine palliative Kultur an, sodass unsere Gäste ihren letzten Lebensabschnitt bei uns in Würde verbringen können.

Spital Männedorf
Spital Männedorf

   Asylstrasse 10
      8708 Männedorf

  044 922 22 11

Die Palliativstation ist Teil der Medizinischen Klinik und befindet sich im Geschoss 4U des Hauptgebäudes. Mit den wohnlich eingerichteten Ein- oder Zweibettzimmern möchten wir eine persönliche Atmosphäre schaffen. Die ebenerdig liegenden Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer, bieten Seesicht und einen direkten Zugang zum Park.

PHS AG Spreitenbach
PHS AG Spreitenbach

   Steinackerstrasse 15
      8957 Spreitenbach

  058 204 74 74

Seit über 20 Jahren erbringt die PHS professionelle Spitex-Dienstleistungen. Gerne pflegen und betreuen wir auch Sie in Ihrer gewohnten Umgebung. Brauchen Sie Entlastung? Wir bieten Entlastungseinsätze für Angehörige und ergänzende Betreuung zur Leistung der öffentlichen Spitex in komplexen Pflegesituationen, sowie Nachtwachen bei Sterbebegleitungen.

Home Instead  Oberer Zürichsee-Linth
Home Instead Oberer Zürichsee-Linth

   Ätzihofstrasse 5
      8853 Lachen

  055 611 60 30

Home Instead Bodensee
Home Instead Bodensee

   Hauptstrasse 31
      9320 Arbon

  071 447 00 70

Home Instead Fricktal
Home Instead Fricktal

   Grubenstrasse 15B
      4322 Mumpf

  062 866 10 80

Home Instead Lenzburg-Aarau
Home Instead Lenzburg-Aarau

   Industriestrasse 9
      4313 Möhlin

  062 834 05 55

Home Instead Luzern
Home Instead Luzern

   Weinberglistrasse 4
      6005 Luzern

  041 368 10 10

Home Instead Schweiz AG
Home Instead Schweiz AG

   Industriestrasse 9
      4313 Möhlin

  061 855 60 50

Home Instead St. Gallen
Home Instead St. Gallen

   Rittmeyerstrasse 15
      9014 St. Gallen

  071 274 80 10

Kinderspitex Nordwestschweiz
Kinderspitex Nordwestschweiz

   Reinertstrasse 23
      4515 Oberdorf SO

  032 623 56 88

Wir pflegen Frühgeborene, kranke Frühgeborene, Kinder mit Geburtsgebrechen, Krankheiten und Behinderungen, nach Unfällen, chirurgischen Eingriffen und in der Sterbephase. Einige Kinder werden zum Teil über mehrere Jahre betreut.

SPITEX BERN
SPITEX BERN

   Salvisbergstrasse 6
      3006 Bern

  031 388 50 50

Mobiler Onkologie- und Palliativdienst der SPITEX BERN (ehemals SEOP) - umfassende Betreuung, Sicherheit und Orientierung für schwer kranke Menschen zu Hause. Wir bieten umfassende Betreuung, Sicherheit und Orientierung für schwer kranke Menschen zu Hause an. Ein Team mit Spezialausbildung in Onkologie- und Palliativpflege steht täglich 24 Stunden zur Verfügung. Wir setzten uns dafür ein, dass Sie an einem Ort sein können, an dem Sie sich wohl und sicher fühlen, dass Ihre Lebensqualität möglichst lange gewährleistet ist und Ihre Leiden gelindert werden.

Felix Platter-Spital
Felix Platter-Spital

   Burgfelderstrasse 101
      4055 Basel

  061 326 41 41

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER

Das Felix Platter-Spital besteht aus drei Kliniken. Das Geriatrische Kompetenzzentrum, die Rheumatologische Universitätsklinik und die RehaFelix Orthopädie ergänzen sich sinnvoll, sowohl auf verschiedenen medizinischen Gebieten als auch in der Diagnose und der Therapie.

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Spital Uster
Spital Uster

   Brunnenstrasse 42
      8610 Uster

  044 911 11 11

Das Letzte, was wir tun, ist, Menschen zu helfen, die an lebensbedrohlichen Krankheiten leiden. Wir leisten unsere Dienste für Kranke und ihre Familien, damit sie mit ihren Leiden leben können. Wir helfen ihnen, Schmerzen und Leiden zu überwinden und Entscheidungen darüber zu treffen, wie sie ihre Pflege verwalten können. Auch Sterbende und ihre Angehörigen werden von uns bestens versorgt – auch nach dem Tod.

Stadtspital Triemli
Stadtspital Triemli

   Birmensdorferstrasse 497
      8063 Zürich

  044 416 11 11

Unser interprofessionelles Team in der Palliativ Care ist sowohl im Stadtspital Waid als auch im Stadtspital Triemli mit spezifischen Angeboten tätig. Im Triemli bieten wir mit dem interprofessionellen Konsiliardienst für spezialisierte Palliative Care eine Beratung und Unterstützung für alle Fachpersonen und ihren Patient*innen an. Auch ambulante Patienten und ihre Angehörigen können über unsere Interprofessionelle Sprechstunde Sprechstunden zur Palliative Care erhalten.

Stadtspital Waid
Stadtspital Waid

   Tièchestrasse 99
      8037 Zürich

  044 366 22 11

Unser interprofessionelles Team in der Palliativ Care ist sowohl im Stadtspital Waid als auch im Stadtspital Triemli mit spezifischen Angeboten tätig. Auf der Akut-Palliativstation von Stadtspital Waid, dem „Zentrum für Palliative Care“, betreuen und behandeln wir Erwachsene Patienten mit fortgeschrittenen, unheilbaren Erkrankungen wie Krebs oder anderen schweren Erkrankungen. Wir behandeln und unterstützen Patientinnen und Patienten, deren medizinische und psychosoziale Bedingungen tiefer gehende Unterstützung bedürfen.

Stiftung pro pallium Kinder-Palliativstiftung
Stiftung pro pallium Kinder-Palliativstiftung

   Leberngasse 19
      4600 Olten

  062 212 21 37

Universitäts Spital Zürich
Universitäts Spital Zürich

   Rämistrasse 100
      8091 Zürich

  044 255 11 11

Das Kompetenzzentrum Palliative Care des Universitätsspitals Zürich ist die Anlaufstelle bei einer unheilbaren Krankheit oder einer schweren Verletzung. Diese Erkrankungen erfordern einen komplizierteren Behandlungsplan als gewöhnlich, daher ist das Zentrum darauf spezialisiert, Patienten mit dieser Art von Bedarf zu helfen. Sie unterstützen und betreuen auch Patienten, die mit medizinischen und psychosozialen Problemen zu kämpfen haben.

PHS AG
PHS AG

   Buckhauserstrasse 36
      8048 Zürich

  058 204 70 70

Seit über 20 Jahren erbringt die PHS professionelle Spitex-Dienstleistungen. Gerne pflegen und betreuen wir auch Sie in Ihrer gewohnten Umgebung. Brauchen Sie Entlastung? Wir bieten Entlastungseinsätze für Angehörige und ergänzende Betreuung zur Leistung der öffentlichen Spitex in komplexen Pflegesituationen, sowie Nachtwachen bei Sterbebegleitungen.

IVB Behindertenselbsthilfe Regionale Geschäftsstelle
IVB Behindertenselbsthilfe Regionale Geschäftsstelle

   Schlossgasse 11
      4102 Binningen

  061 426 98 00

Die IVB wurde 1932 als soziale, politisch und konfessionell neutrale Selbsthilfeorganisation gegründet. Die IVB Behindertenselbsthilfe beider Basel hat sich seit jeher konsequent ihre Aufgaben im Interesse Menschen mit Behinderungen gesucht.

Kinderspital Zürich Universitäts-Kinderkliniken
Kinderspital Zürich Universitäts-Kinderkliniken

   Steinwiesstrasse 75
      8032 Zürich

  044 266 71 11

Wenn ein Kind oder Jugendlicher an einer unheilbaren Krankheit leidet, ist eine pädiatrische Palliativversorgung notwendig. PPC bietet Familien eine umfassende Unterstützung, die darauf abzielt, die Lebensqualität ihrer Kinder zu verbessern. Trauerbegleitung ist nach dem Verlust jeglicher Art von Bedeutung. Bei der Beurteilung eines Verlustes werden emotionale, physische, mentale und spirituelle Aspekte des eigenen Lebens berücksichtigt.

GZO Spital Wetzikon
GZO Spital Wetzikon

   Spitalstrasse 60
      8620 Wetzikon ZH

  044 934 11 11

Das GZO Spital Wetzikon wird von Qualitépalliative, einer Schweizerischen Vereinigung für Qualität in der Palliativversorgung, mit dem Quality in Palliative Care Award ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird an Einrichtungen vergeben, die erstklassige Palliativversorgung anbieten. Das Zertifikat würdigt die hohe Qualität ihrer Teamarbeit, die Angehörige und Sterbende unterstützt. Es bestätigt auch die hohe Qualität der Einrichtungen und Dienstleistungen.

HOSPIZ Zürcher Lighthouse
HOSPIZ Zürcher Lighthouse

   Carmenstrasse 42
      8032 Zürich

  044 265 38 11

Der Lighthouse Zürich bietet seit über 30 Jahren einen Ort für todkranke, sterbende Menschen. Unser Ziel ist es, unseren Bewohnern das bestmögliche Leben zu ermöglichen und ihnen einen möglichst schmerzfreien Abschied zu ermöglichen. Das Lighthouse heißt alle Menschen mit einer offenen und ehrlichen Haltung willkommen, die die kulturellen Werte anderer respektieren. Unser interdisziplinäres Team bietet Unterstützung und Betreuung über jede andere Institution hinaus.

Kantonsspital Winterthur
Kantonsspital Winterthur

   Brauerstrasse 15
      8401 Winterthur

  052 266 21 21

Das Zentrum für Palliativpflege ist eine spezialisierte Einrichtung, in der Patienten mit chronischen und unheilbaren Erkrankungen palliativ versorgt werden. Das Zentrum des Kantonsspitals Winterthur erhielt 2014 von seinen Anbietern das Label „Qualität in der Palliativversorgung“.

Spital Affoltern
Spital Affoltern

   Sonnenbergstrasse 27
      8910 Affoltern am Albis

  044 714 21 11

Das Palliativzentrum Villa Sonnenberg bietet eine umfassende medizinische Versorgung sowie pflegerische Leistungen für nicht mehr behandelbare Patienten. Aufgrund ihrer unheilbaren Erkrankungen erhalten die Patienten des Krankenhauses nationale Palliativversorgung direkt neben der Einrichtung. Dadurch wird sichergestellt, dass sie und ihre Familien Unterstützung erhalten, die Leiden lindert und ihnen ein angenehmes Umfeld bietet. Im Mittelpunkt stehen die Emotionen und Gefühle des Patienten und der Familie.

Spital Bülach
Spital Bülach

   Spitalstrasse 24
      8180 Bülach

  044 863 22 11

Der Umgang mit Symptomen schwerer Belastungen oder die Abklärung der Krankheit im Rahmen weiterer Massnahmen ist für Patienten, die im Kompetenzzentrum Palliative Care des Spitals Bülach betreut werden, notwendig. Dieses Zentrum verfügt über speziell in Palliativmedizin ausgebildetes medizinisches Fachpersonal. Neben den umliegenden Spitälern ermöglicht das Kompetenzzentrum den Palliativpatienten im Zürcher Unterland den engen Kontakt zu ihrer Familie. Diese erhöhte Nähe zu geliebten Menschen führt zu einer verbesserten allgemeinen Gesundheit und Lebensqualität.

Stadt Zürich - Gesundheitszentren für das Alter
Stadt Zürich - Gesundheitszentren für das Alter

   Walchestrasse 33
      8021 Zürich

  044 412 47 44

Bei der Palliativpflege geht es nicht nur darum, ein Leben zu beenden. Es ist eine medizinische Spezialität, die Patienten hilft, die dem Tod nahe sind. Diese Hilfe kann die Lebensqualität einer sterbenden Person erhöhen und ihre allgemeine Gesundheit verbessern. Den Altersgesundheitszentren in Zürich Vorrang vor der Sterblichkeit einzuräumen, ist für sie selbstverständlich. Die Fachkräfte auf ihren Palliativstationen ermutigen die Patienten, ihr unausweichliches Schicksal friedlich anzunehmen.

Verwandte Branchen