Zahnimplantate

Finden Sie einen Spezialisten für Zahnimplantate in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 187 ausgebildete Zahnärzte, spezialisiert auf Zahnimplantate mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten beim Anbieter. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Zahnimplantate

Unter Zahnimplantaten versteht man eine Art Schraube, meist aus Titan gefertigt, die in den Kiefer-knochen eingesetzt wird und dort verwächst.

Unter Zahnimplantaten versteht man eine Art Schraube, meist aus Titan gefertigt, die in den Kiefer-knochen eingesetzt wird und dort verwächst. Hierfür ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Die im Knochen eingesetzte Schraube dient als künstliche Zahnwurzel. Sie kann zylindrisch oder schrauben-förmig ausgebildet sein und besitzt eine raue Oberfläche. Implantate dienen zur Befestigung von Zahnersatz wie Kronen, Brücken oder Prothesen. Damit sind sie geeignet, einzelne Zähne zu ersetzten oder zu ergänzen sowie Lücken zu füllen.

Vor- und Nachteile von Zahnimplantaten

Grundsätzlich ist wohl jeder daran interessiert, gesunde Zahnsubstanz so weit wie möglich zu erhalten. Gegenüber Kronen oder Brücken haben Implantate den Vorteil, dass gesunde Nachbar-zähne nicht beschliffen werden müssen, somit wird die Zahnsubstanz geschont. Außerdem werden bereits verwachsene Implantate nicht mehr als Fremdkörper wahrgenommen, was das Wohlbe-finden des Patienten deutlich erhöht. Darüber hinaus sitzt Implantat-gestützter Zahnersatz in der Regel besonders gut und fest, was sich auch auf die Kaufunktion sehr positiv auswirkt.

Bei älteren Menschen besteht ein weiterer, nicht zu vernachlässigender Vorteil darin, dass durch den auf den Kiefer ausgeübten Druck einer Rückbildung des Kieferknochens entgegengewirkt wird. Im Gegensatz zur Prothese kann anhand von Implantaten somit das altersbedingte Schrumpfen des Kieferknochens verhindert oder zumindest gehemmt werden.

Als Nachteile eines Implantats muss man die hohen Kosten sowie allgemeine Risiken anführen, die aufgrund des unumgänglichen chirurgischen Eingriffs bestehen.

Für wen sind Implantate geeignet?

Ob Implantate für Sie geeignet sind, muss individuell abgeklärt werden. Grundsätzlich müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit der Einsatz von Implantaten erfolgsversprechend ist. So ist es unbedingt erforderlich, dass der Kieferknochen stark genug ausgeprägt ist. Vor allem im Bereich des Oberkiefers haben viele Menschen einen zu dünnen Knochen, in dem das Implantat nicht hält.

Außerdem muss der Zahnarzt prüfen, wie die Nervenbahnen im Knochen verlaufen. Bei ungünstiger Lage kann kein Implantat eingesetzt werden, da dies nur Probleme verursachen würde.

Menschen, die unter Bruxismus (Zähneknirschen) leiden, müssen darauf achten, nachts unbedingt eine Kunststoffschiene zu tragen, damit durch den übermäßigen Aufpressdruck auch langfristig keine Beschwerden entstehen.

Für wen sind Implantate nicht geeignet?

Der Einsatz von Implantaten ist für Kinder nicht geeignet, bei Jugendlichen umstritten. Rauchen hemmt erwiesenermaßen den Heilungsprozess, weshalb Sie als Raucher genau abwägen sollten, ob ein Implantat tatsächlich die geeignete Zahnersatz-Variante für Sie ist. Schwangere und Menschen mit Knochen-/Stoffwechselstörung oder Erkrankungen des Immunsystems sollten auf Implantate verzichten und geeignete Alternativen wählen.

Zu diesen Erkrankungen zählen beispielsweise Osteoporose (Knochenschwund), Rheuma, bestimmte Tumore, welche zur Schwächung des Kieferknochens führen und Morbus Paget. Um eine komplette Abheilung ohne Komplikationen gewährleisten zu können, sollten auch Personen, die Bisphosph-onate (Arzneimittel zum Knochenaufbau) einnehmen müssen, besser auf Implantate verzichten.

Ferner rät die Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kiefernheilkunde Menschen mit geschwächtem Immunsystem (durch Krankheiten wie Diabetes, Aids oder Medikamente wie Chemotherapeutika, Antidepressiva oder regelmäßige Kortisoneinnahme) davon ab, Implantate als Zahnersatz in Erwägung zu ziehen, da die Infektionsgefahr in diesen Fällen zu hoch ist. Weitere Risikogruppen sind außerdem Drogenabhängige und Menschen mit gestörter Blutgerinnung.

Vorgehensweise

Damit eine Zahnimplantation ohne Schwierigkeiten verläuft und erfolgreich abgeschlossen werden kann, ist es wichtig, im Vorfeld eine umfassende Beratung und Planung durchzuführen. Anschließend erfolgt eine gründliche Untersuchung und Analyse von Kieferknochen, Mundhöhle und Zahnfleisch. Eventuell muss vorab eine Behandlung zur Verstärkung des Kieferknochens durchgeführt werden.

Vor dem Einsetzen eines Implantats müssen natürlich eventuell vorhandene Entzündungen oder Infektionen des Zahnfleischs dauerhaft behoben und Karies der Nachbarzähne beseitigt sein. Dann kann das Implantat in den Kieferknochen eingesetzt werden. Hierzu wird das Zahnfleisch geöffnet und ein Loch in den Knochen gebohrt, das Implantat eingesetzt und anschließend wird das Zahn-fleisch über dem Implantat vernäht. Für etwa drei (Unterkiefer) bis sechs Monate (Oberkiefer) heilt die Wunde nun, bevor das Implantat erneut freigelegt und der Zahnersatz daran befestigt wird. Hierfür eignen sich Kronen, Brücken oder Prothesen.

Sonderfall Sofortimplantation

Wenn Kieferknochen und Zahnbett nach der Extraktion eines Zahns komplett entzündungsfrei sind, ist es möglich, sofort ein Implantat in die entstandene Lücke einzusetzen. Zum Schutz wird gleich im Anschluss eine provisorische Krone aufgeschraubt. Allerdings sollte dieses Implantat die erste Zeit lediglich sehr vorsichtig belastet werden. Der Heilungsprozess dauert auch hier seine Zeit. Für das Einwachsen in den Kieferknochen und eine starke Knochenstruktur allerdings kann eine Sofort-implantation von Vorteil sein.

Kann der Eingriff scheitern?

Bestehen bestimmte Erkrankungen oder gehört der Patient zur Risikogruppe der Raucher oder Diabetiker, ist es nicht auszuschließen, dass die Implantation misslingt und die Wunde nicht richtig verheilt beziehungsweise sich entzündet. Aber auch bei anderen Menschen kann es vorkommen, dass die Heilung der Wunde aufgrund von Durchblutungsstörungen des Kieferknochens oder auch frühzeitiger, zu starker Belastung, nicht zufriedenstellend verläuft.

In diesen Fällen kann ein Zweiteingriff erfolgen, dessen Kosten allerdings nicht von der Krankenkasse übernommen werden, oder das Implantat wird durch eine Alternative ersetzt.

In der Anfangsphase besteht darüber hinaus auch eine erhöhte Gefahr von Infektionen oder Parodontitis aufgrund von schlechter Mundhygiene. Gerade in der Heilungsphase ist daher eine gewissenhafte Reinigung von Zähnen, Zunge und Zahnfleisch von großer Wichtigkeit.

In Bezug auf die Eignung des Zahnarztes ist es auch hier selbstverständlich so, dass Erfahrung und Routine dazu beitragen, das generelle Risiko zu verringern. Zahnärzte, die eine Zusatzausbildung absolviert oder ein Zertifikat über eine fachspezifische Weiterbildung erworben haben, sind sicherlich vertrauenswürdig.

Pflege und Reinigung

Sind Implantate eingesetzt, sollte ähnlich wie bei anderem Zahnersatz besonders auf die Zwischen-raumpflege gesteigerten Wert gelegt werden. Um Infektionen, Parodontitis oder Karies an Neben-zähnen zu verhindern, müssen Speisereste und Beläge unbedingt gründlich entfernt werden.

22 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

Mees Wolfgang Dr. med. dent. - MSD (USA)
Mees Wolfgang Dr. med. dent. - MSD (USA)

   Tannerstrasse 11
      5000 Aarau

  062 824 24 14

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER

HERZLICH WILLKOMMEN in der Spezialpraxis von Dr. Wolfgang G. Mees. Im Rahmen der ästhetischen Zahnmedizin sind wir insbesondere fokussiert auf die ästhetische Parodontologie (Zahnfleischbehandlung). Dank unserer sehr speziellen Ausbildung im Bereich der Parodontologie, können Ihnen bei zu kurzen Zahnhälsen oder zuviel sichtbarem Zahnfleisch helfen. Unser Behandlungskonzept umfasst ausserdem Implantologie, Oralchirurgie (Weissheitszähne, Wurzelspitzenresektion, Kieferaufbau), Parodontitisbehandlung sowie Nachsorge durch Dentalhygiene, Halitosisbehandlung etc.

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Müller Wolfgang Zahnarztpraxis
Müller Wolfgang Zahnarztpraxis

   Schützenmattstrasse 61
      4051 Basel

  061 272 71 71

Mund-Art Lorch Markus, Dr. med. dent.
Mund-Art Lorch Markus, Dr. med. dent.

   Parkweg 2
      4665 Oftringen

  062 797 22 00

Fehlende Zähne oder störende Zahnprothesen? Mund-Art! hat festsitzende Lösungen auf der Basis von Zahnimplantaten. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, welche in den Kieferknochen eingesetzt werden. Je nach Situation und Anzahl fehlender Zähne können auf Implantaten Zahn-kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden.

Praxis-Team St. Margarethen Stöcklin Alfons
Praxis-Team St. Margarethen Stöcklin Alfons

   Bottmingerstrasse 75
      4102 Binningen

  061 426 90 50

Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Alles zeigen

VIDEOS

BILDER
Leser Christoph ZA SSO
Leser Christoph ZA SSO

   Entlebucherstrasse 21
      6110 Wolhusen

  041 490 27 27

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Michelle Baier
Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Michelle Baier

   Theaterstrasse 5
      6003 Luzern

  041 210 94 04

Herzlich Willkommen in unserer Zahnarzt – Praxis im Zentrum der Stadt Luzern. In unserer Zahnarzt-Praxis stehen Sie, als Patient/in, an oberster Stelle. Ihr Wohlbefinden und Ihre individuellen Bedürfnisse haben höchste Priorität. Wir bieten Ihnen in unserer Zahnarzt-Klinik mit grosser Begeisterung und Leidenschaft Zahnarzt Behandlungen auf höchstem Niveau. Wird sind auf festsitzende Rekonstruktionen wie Veneers, Kronen, Brücken und Zahnimplantate spezialisiert. In unserer Praxis legen wir hierbei ganz besonderen Wert auf qualitativ hochwertige und ästhetisch ansprechende Resultate.

Ambulanz für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dres. Palm, Roser u. Kollegen
Ambulanz für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dres. Palm, Roser u. Kollegen

   Mainaustrasse 37
      78464 Konstanz

  0049 7531 515 33

Ansermet Daniel
Ansermet Daniel

   Töpferstrasse 5
      6004 Luzern

  041 410 22 42

HTC Zahnklinik Larsson Jan Dr. med. dent.
HTC Zahnklinik Larsson Jan Dr. med. dent.

   High-Tech-Center 1
      8274 Tägerwilen

  071 666 72 02

Jäger Kurt Praxis-Team St. Margarethen
Jäger Kurt Praxis-Team St. Margarethen

   Feldstrasse 6
      4663 Aarburg

  062 791 44 88

Ruggli Sascha Praxis-Team St. Margarethen
Ruggli Sascha Praxis-Team St. Margarethen

   Im Winkel 1
      5070 Frick

  062 871 19 61

Varga Thomas
Varga Thomas

   Chamerstrasse 11
      6331 Hünenberg

  041 783 18 65

Zahnarztpraxis AUGARTEN Dr. med. dent. Udo F. Schneider
Zahnarztpraxis AUGARTEN Dr. med. dent. Udo F. Schneider

   Bahnhofstrasse 173
      9244 Niederuzwil

  071 951 49 49

Zahnarztpraxis Yvonne Körte
Zahnarztpraxis Yvonne Körte

   Baslerstrasse 310
      4123 Allschwil

  061 481 63 03

Zahnmed. Zentrum ZH Nord
Zahnmed. Zentrum ZH Nord

   Herzogenmühlestrasse 14
      8051 Zürich

  044 325 15 05

Zahntechnik Trachsler AG Trachsler Renzo
Zahntechnik Trachsler AG Trachsler Renzo

   Seestrasse 276
      8700 Küsnacht ZH

  044 910 67 79

ZZM Zentrum für Zahnmedizin  der Universität Zürich
ZZM Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich

   Plattenstrasse 11
      8032 Zürich

  044 634 33 11

Dr. med. dent. Nikolaus Grisa
Dr. med. dent. Nikolaus Grisa

   Gatternweg 57
      4125 Riehen

  061 641 53 59

Praxis Marcel Chevillat Mitglied SSO
Praxis Marcel Chevillat Mitglied SSO

   Rheinstrasse 1
      4127 Birsfelden

  061 311 20 41

SGZ St. Gallen Zahntechnik AG
SGZ St. Gallen Zahntechnik AG

   St. Leonhardstrasse 35
      9000 St. Gallen

  071 222 31 00

von Wyttenbach Thomas
von Wyttenbach Thomas

   Dätwylerstrasse 9
      6460 Altdorf UR

  041 870 15 25

Zahnarztpraxis Uri - Guggenbühl
Zahnarztpraxis Uri - Guggenbühl

   Gotthardstrasse 9
      6467 Schattdorf

  041 870 22 75

In unserer Zahnarztpraxis bieten wir unseren Kunden ein breites ganzheitliches und individuelles Behandlungsspektrum. Durch jahrelange Erfahrung können wir mit unserer chirurgischen und prothetischen Kompetenz auch komplexe Behandlungen durchführen. Durch die ruhige Atmosphäre in unserer Praxis und der Zeit für das persönliche Gespräch, ermöglichen wir unseren Kunden optimale Behandlungsresultate. Dentalhygiene, Ästhetische Zahnmedizin, Prothetische Versorgungen, Implantologie, Kieferorthopädie, Oralchirurgie, Parodontologie, Kinderzahnheilkunde, Alterszahnheilkunde, Behandlung von Angstpatienten

Verwandte Branchen

Verwandte Krankheiten

Verwandte Symptome

Verwandte Behandlungen

Verwandte Vorsorge