Hormonspirale

Finden Sie einen Frauenarzt für eine Hormonspirale in der Schweiz. Beim citymed Gesundheitsfinder präsentieren sich im schweizerischem Gesundheitswesen 574 ausgebildete Fachärzte, spezialisiert auf die Verhütung mit einer Hormonspirale mit Interviews, Fotos, Videos, Öffnungszeiten und vielen weiteren Informationen zu Schwerpunkten beim Anbieter. Lesen Sie auch Empfehlungen von anderen Patienten.

Hormonspirale

Die Hormonspirale bezeichnet eine T-förmige Kunststoffspirale, deren Zylinder das Gelbkörper-hormon Levonorgestrel enthält, welches in sehr geringen Mengen an den Körper abgegeben wird. Diese Kombination vereint somit die Eigenschaften der Pille mit denen der herkömmlichen Kupferspirale und bietet so einen sehr hohen Empfängnisschutz. 

Die Hormonspirale bezeichnet eine T-förmige Kunststoffspirale, deren Zylinder das Gelbkörper-hormon Levonorgestrel enthält, welches in sehr geringen Mengen an den Körper abgegeben wird. Diese Kombination vereint somit die Eigenschaften der Pille mit denen der herkömmlichen Kupferspirale und bietet so einen sehr hohen Empfängnisschutz. Durch die verglichen mit der Pille 10 – 20mal geringere Hormondosis kommt es trotzdem weiterhin zum Eisprung, eine Schwangerschaft wird jedoch durch die Veränderung der Gebärmutterschleim-haut ausgeschlossen.

Zusätzlich verdickt das Gestagen den Schleim des Gebärmutterhalses, so dass Samenzellen kaum in die Gebärmutter eindringen können. Die Hormonspirale verbleibt ca. 5 Jahre im Körper und eignet sich vor allem für Frauen, die keine Östrogene vertragen oder eine orale Kontrazeptiva (Pille, Minipille) nicht einnehmen können. Allerdings ist die Spirale im Allgemeinen für kinderlose Frauen nicht so gut geeignet, weil bei ihnen die Gebärmutter zu klein sein kann.

Anwendung einer Hormonspirale

Die Spirale wird mit Hilfe eines Applikators direkt in die Gebärmutter eingesetzt. Der Vorgang wird ambulant von Ihrem Gynäkologen durchgeführt. Zuvor ist eine Untersuchung der Gebärmutter notwendig, um die ideale Lage der Spirale zu ermitteln. Nach Entfernen des Applikators entfaltet sich das T-Stück in der Gebärmutter und stellt so den zuverlässigen Halt der Spirale sicher. Nach ungefähr 4 Wochen sollte der Sitz der Hormonspirale noch einmal überprüft werden. Die Spirale kann maximal 5 Jahre in der Gebärmutter verbleiben, kann aber entsprechend Ihrem Wunsch auch zu jedem früheren Zeitpunkt wieder entfernt werden. Nach Entfernen ist zum nächsten Zyklus bereits eine Schwangerschaft möglich. Regelmäßige gynäkologische Untersuchungen sollten trotzdem auch weiterhin erfolgen.
Während des Geschlechtsverkehrs ist die Spirale nicht zu spüren.

Vorteile:
Die Hormonspirale bietet mit einem Pearl-Index von 0,1 – 0,2 eine höhere Zuverlässigkeit als die herkömmliche Kupferspirale. Der Empfängnisschutz ist langfristig, bis zu 5 Jahren sichergestellt, ohne dass an die Einnahme eines Hormonpräparates gedacht werden muss. Auch stellt die Hormonspirale eine gute Alternative für Frauen dar, die Östrogene nicht vertragen.

Der Eingriff in den natürlichen Hormonhaushalt des Körpers ist durch die niedrige Dosis nur gering. Somit bleibt der natürliche Zyklus erhalten. Doch durch den hormonell bedingt schwächeren Aufbau der Gebärmutterschleimhaut nehmen Stärke und Schmerzen der Regelblutung mit der Zeit ab, teilweise kann die Blutung sogar komplett ausbleiben, was viele Frauen als positiv empfinden.

Nachteile:
Wie bei allen Hormonpräparaten kann es zu allgemeinen Nebenwirkungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen oder Brustspannen kommen. Vorhandene Akne kann sich eventuell verschlimmern. Ebenso können in selteneren Fällen Stimmungsschwankungen oder Depressionen auftreten. Vorsicht ist bei Lebererkrankungen oder Thromboseneigung geboten. Für kinderlose Frauen ist die Spirale nicht so gut geeignet.

3 Artikel zum Thema

Chemische Verhütungsmittel

Chemische Verhütungsmittel

Chemische Verhütungsmittel werden in vielfältigen Darreichungsformen angeboten. Sie sind als Salben, Cremes, Gels, Sprays, Tabletten oder Zäpfchen erhältlich. Die Wirkung dieser Mittel besteht im Abtöten der Spermien, einer Veränderung der Spermienbeweglichkeit oder Abdichten des Muttermunds durch Schaum...

ARTIKEL LESEN
Kondome

Kondome

Das Kondom ist eine dünne Kautschukhülle, die im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Präservativ oder Gummi bezeichnet wird. Kondome sind rezeptfrei in Apotheken, Drogerien und vielen Supermärkten erhältlich. Dadurch bietet das Kondom neben der Verhütung auch Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

ARTIKEL LESEN
Natürliche Verhütung

Natürliche Verhütung

Bei der natürlichen Verhütung werden die fruchtbaren Tage beziehungsweise der Zeitraum des Eisprungs durch Messung der Körpertemperatur oder Zyklusberechnung ermittelt. Damit ist eine wichtige Voraussetzung die Regelmäßigkeit des Zyklus sowie eine hohe Sensibilität in Bezug auf die eigene Körperwahrnehmung.

ARTIKEL LESEN

17 Citymed Premium-Partner in der Schweiz:

GGS Gynäkologie Geburshilfe Seefeld
GGS Gynäkologie Geburshilfe Seefeld

   Seefeldstrasse 214
      8008 Zürich

  043 818 59 60

Kantonsspital Baselland Frauenklinik
Kantonsspital Baselland Frauenklinik

   Mühlemattstrasse 26
      4410 Liestal

  

Frauenarztpraxis Schüttpelz J.F.P.
Frauenarztpraxis Schüttpelz J.F.P.

   Badstrasse 32
      5400 Baden

  056 200 94 94

Chatsiproios Dimitros
Chatsiproios Dimitros

   Hauptstrasse 70
      8280 Kreuzlingen

  071 672 94 94

Baur Michael und Daniela
Baur Michael und Daniela

   Spitalgasse 18
      3011 Bern

  031 311 80 22

Bénayat Monika
Bénayat Monika

   Gutenbergstrasse 21
      3011 Bern

  031 381 35 35

Guggisberg Andreas
Guggisberg Andreas

   Thunstrasse 99
      3006 Bern

  031 952 71 22

Hasenfratz Regina  Frauenärztin
Hasenfratz Regina Frauenärztin

   Winklerstrasse 5
      78176 Blumberg

  0049 7702 24 87

Knoth Bente
Knoth Bente

   Hauptstrasse 70
      8280 Kreuzlingen

  071 672 94 94

Kopp Margarete Gynäkologie & Geburtshilfe
Kopp Margarete Gynäkologie & Geburtshilfe

   Vadianstrasse 31
      9000 St. Gallen

  071 726 82 82

Liebe Patientinnen. Nach langjähriger selbstständiger Tätigkeit als Frauenärztin mit einem Teilzeitpensum in einer Gemeinschaftspraxis, war es ein Anliegen meiner Patientinnen, täglich erreichbar zu sein. Daher entschloss ich mich, zusammen mit meinen drei bisherigen MPAs Frau Bernadette Brülisauer, Frau Nelli Lichtensteiger und Frau Astrid Serwart die «Gynpraxis am Neumarkt» zu gründen. Wir beraten Sie auch in allen Verhütungsangelegenheiten, wie zum Beispiel bei einer Hormonspirale.

Pränatal Zürich Prof. Boris Tutschek
Pränatal Zürich Prof. Boris Tutschek

   Gladbachstrasse 95
      8044 Zürich

  044 251 38 00

Schneider Christoph Dr. med. FMH
Schneider Christoph Dr. med. FMH

   Bohl 1
      9000 St. Gallen

  071 223 53 53

Schulten-Baumer Marion
Schulten-Baumer Marion

   Hauptstrasse 70
      8280 Kreuzlingen

  071 672 94 94

SihlGynPraxis Schrack Valerie
SihlGynPraxis Schrack Valerie

   Giesshübelstrasse 15
      8045 Zürich

  044 387 40 30

Vogt, Hanspeter- Gynäkologe
Vogt, Hanspeter- Gynäkologe

   Talstrasse 9
      4900 Langenthal

  062 550 01 05

Frauenarztpraxis Irina Todorova
Frauenarztpraxis Irina Todorova

   Aergeristrasse 76
      6300 Zug

  041 750 70 00

Frauenarztpraxis Karl Reiz Dr.Karl Reiz
Frauenarztpraxis Karl Reiz Dr.Karl Reiz

   Maurus- Betz-Strasse 2
      88662 Überlingen

  0049 7551 61900

Verwandte Branchen

Verwandte Vorsorge